• Seite:
  • 1

THEMA: NPD

NPD 1 Jahr 8 Monate her #781556

  • Fakir
  • Fakirs Avatar Autor
  • Offline
  • Tastaturquäler
  • Tastaturquäler
  • Beiträge: 219
  • Dank erhalten: 69
So wie viele sicher wissen, wurde die NPD nun doch nicht verboten.

Aus meiner Sicht, finde ich das richtig. Es ist meiner Meinung nach wesentlich öffentlicher und ihre Aktionen kann man kontrollieren.
Es wäre schlimmer, wenn dies ab jetzt im Untergrund durchgeführt werden würde und unkontrollierbare Maße einnimmt.

Andererseits kann man ihre verfassungswidrige Einstellung als Anlass eines Verbotes darlegen, die ihnen von vielen vorgeworfen wird.

Ich freu mich mit euch darüber diskutieren zu können *o-bye*
Danke an Tharmeza *_*

NPD 1 Jahr 8 Monate her #781573

BurnFenturi schrieb:
Aus meiner Sicht, finde ich das richtig. Es ist meiner Meinung nach wesentlich öffentlicher und ihre Aktionen kann man kontrollieren.
Es wäre schlimmer, wenn dies ab jetzt im Untergrund durchgeführt werden würde und unkontrollierbare Maße einnimmt.

Mal wieder guten Tag *o-hi*

Ich sehe das ähnlich wie du. Vor ein paar Jahren (kann es sein, dass es 2011 war?) wurde ja erst etwas über NSU bekannt. Bei allem was zur Zeit so passiert wäre das vermutlich nur der Tropfen auf dem heißen Stein bzw. der der das Fass zum überlaufen bringt und so einiges anstoßen würde. Das die ganze von der NPD getätigten Propaganda oft zu weit geht steht außer Frage. Jedoch ist es mir persönlich lieber wenn sie erfolglos große Reden schwingen als Selbstjustiz ausüben. *o-stress*

Grüße *o-bye*

NPD 1 Jahr 8 Monate her #781591

Also ich finde es ebenfalls richtig, dass die NPD nicht verboten worden ist. Eine Demokratie sollte doch das politische Klima in einem Land reflektieren können, ohne das durch Verbote ein verzerrtes Bild entsteht und stark genug sein, den rechten wie auch linken Populismus zu überleben. Wenn irgendwann mal die Mehrheit der Bevölkerung sich zur NPD bekennen und die demokratischen Parteien verabscheuen sollte, nützt es auch nichts, mit Gesetzen deren Meinung zu strafen, würden sie sich doch eh nur wieder erneuert politisch im Untergrund organisieren, was in Zeiten des Internets besonders einfach ist. Bei Bedarf wird selbst ein Laie VPN, TOR und PGP encryption zu nutzen wissen und damit ziemlich (wenn auch nicht gänzlich) sicher im Web unterwegs sein können.

NPD 1 Jahr 8 Monate her #781606

  • Phutonkla
  • Phutonklas Avatar
  • Offline
  • Tastaturquäler
  • Tastaturquäler
  • I'm psychedelic
  • Beiträge: 276
  • Dank erhalten: 126
Hallo,

ich selbst habe nichts gegen Nazis und Rechte, ich bemitleide sie eher weil ich denke das das Leben ohne Hass im Herzen doch viel schöner ist. Leute die die NPD wählen und offen rechts sind sollten wir nicht verurteilen, sondern ihnen helfen auf den "richtigen" Weg zu kommen.
"Denn es ist leicht zu sagen "Nazis Raus", doch jeder Mensch kann sich verändern, ich glaub Nazis auch" - Blumio.

Anders sehe ich was eine Partei angeht. Eine Partei ist eine Organisation die den Staat ernsthaft gefährden kann. Wir leben in einer wehrhaften Demokratie deshalb, weil beim letzten demokratischen Regime wir daran gescheitert sind. Um ehrlich zu sein bin ich nicht so gut informiert inwieweit die NPD momentan Verfassungsfeindlich ist, allerdings würde ich es nicht ausschließen das ein NPD verbot sinnvoll wäre.

Meinungsfreiheit bedeutet das du Nazi oder ein "besorgter Bürger" sein darfst, das ist dein gutes Recht. Eine Organisation allerdings zu führen welche dem Allgemeinwohl massiv schadet nicht.
“Life lived in the absence of the psychedelic experience that primordial shamanism is based on is life trivialized, life denied, life enslaved to the ego.” ― Terence McKenna

NPD 1 Jahr 8 Monate her #781669

*o-hi*
Ich schließe mich mal der Diskussion auch an.
Wir haben ja alle zum Glück das Glück in Deutschland zu leben und können uns auch laut Gesetz leisten unsere Meinung frei zu sagen.Die NPD jedoch sagt in meinen Augen nicht ihre Meinung, sondern hetzt eher mehr und nutzt die Ängste einiger Bürger.

Sie ist mit ihren Gedanken die sie vertritt denke ich sehr alt und zurückgeblieben, den letztendlich sind wir alle Menschen ganz gleich welche Nationalität ich auf dem Perso drauf stehen habe.

Gerade jetzt zurzeit ist es denke ich gut zu erkennen, wenn die NPD gegen Flüchtlinge hetzt und für den Chaos und Co die Regierung verantwortlich macht.


Ich bin mal auf der nächsten Wahl sehr gespannt, neben der NPD mag ich die AfD nämlich nicht.
Ich hoffe es endet hier nicht so wie in der USA.

Liebe grüße

Bellgadong-Herr-der-Nodus
Wer sich allein auf seine Kraft verlässt begegnet eines tages einem stärkeren und wird diesen unterlegen sein.

Rechtschreibfehler könnt ihr behalten ;D

Proxer-Hessentreff-Fahne (freue mich über deine Teilnahme)

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]



NPD 1 Jahr 8 Monate her #781698

Das traurige an unseren 0815-Nazis ist, dass diese Pizza, Döner, Gulasch, etc. pp. essen und sich nicht mal im klaren sind, dass sie mit ihren Hetztiraden nicht nur gegen Menschen, sondern gegen ganze Kulturen hetzen. Sie sind gegen die "Ausländer", haben dann aber wiederum kein Problem damit Kleidung aus China zu tragen, Essen das ganz offensichtlich aus anderen Ländern kommt zu essen, Filme und Serien zu sehen die in anderen Ländern publiziert und produziert wurden anzuschauen und so weiter.. Dieses zweischneidige Schwert ist mehr als nur absolut dämlich.

Trotzdem ist es in der Situation in der Deutschland und ganz Europa momentan ist nicht der richtige Ansatz etwas derartiges komplett zu verbieten. Mal abgesehen davon, dass die NPD mehr als "nur eine Meinung vertritt", muss ein Land der Meinungsfreiheit (in wie weit auch immer wir das sind steht mal außen vor) auch etwas derartiges überleben.

NPD 1 Jahr 6 Monate her #786838

Ich schließe mich der Meinung der obigen Kommentarschreiber an, es war eine gute Entscheidung von BVerfG die NPD nicht zu verbieten, trotz ihrer verfassungsfeindlichen Kommentare. Aktuell hat die Partei deutschlandweit ca. 2000 Mitglieder und ist in keinem Länderparlament mehr vertreten und hat auch kein/ kaum Geld in der Parteikasse. Aus diesem Grund hat man die NPD als nicht verfassungsgefährdend eingestuft und erlaubt. Prinzipiell ist es eine gute Entscheidung die NPD zu erlauben, da sie den Meinungspluralismus in der Gesellschaft fördert. Zum Meinungspluralismus gehören auch rechts- und linksextreme Meinungen.

Was mich allerdings stört sind die Leute, welche meinen, dass AfD und NPD verboten gehören. Ich bin selbst kein Fan von diesen Parteien und würde sie auch nicht wählen, aber verbieten würde ich sie dennoch nicht. Wie schon erwähnt wurde würde die Partei dann im Untergrund operieren und womöglich noch an Zuwachs gewinnen, weil sich viele Rechte dann in ihrer Meinung bestätigt fühlen.
Viel eher sollte man sich um die rechten Wähler bemühen und sich ihre Probleme und Sorgen anhören, oftmals wählen diese Leute rechts weil die anderen Parteien keine Lösung für ihre Probleme anbieten. Anstatt diese "Nazis" zu diskriminieren und sie an den rechten Rand abzuschieben, sollte man sich bemühen sie wieder in die Mitte zu bekommen.
Letzte Änderung: 1 Jahr 6 Monate her von Rokko-sama.
Folgende Benutzer bedankten sich: DjEvolver

NPD 1 Jahr 6 Monate her #786899

Naja, ANhänger der AFD sind definitiv im Durchschnitt nicht so weit rechts wie jene der NPD, denn da sammelt sich wirklich der braune Bodensatz der Gesellschaft. In Deutschland hat es sich allerdings herumgesprochen dass Nazis Sch.... sind, also bekommen die auch kaum Stimmen.
Ein Verbot kann auch negative Folgen haben, allerdings darf man da auch nicht pauschal urteilen.
In Österreich gibt es das Verbotsgesetz, dort wäre eine Partei wie die NPD ohne zögern verboten worden. Das halte ich aber auch wieder für richtig, da Österreich, im Gegensatz zu Deutschland nie so richtig mit der Vergangenheit aufgeräumt hat. Auch wenn manche Richter am rechten Auge blind sind kommt es zum Glück häufig zu Verurteilungen wenn irgendwo nationalsozialistisches Gedankengut/Symbole verbreitet werden. Nur ist eben das strenge Verbotsgesetz auch nötig gewesen um Österreich die Unabhängigkeit zu ermöglichen.
Ich glaube, dass beide Wege ihre Richtigkeit und Berechtigung haben.

NPD 1 Jahr 4 Monate her #792879

Ich finde wir sollten alle Sichtweisen und Meinungen verbieten, die uns nicht in den Kram passen und auf keinen Fall mit ihnen ganz nach demokratischem Geist in einen Diskurs gelangen und sie sowohl mit fundierter Kritik als als auch gewitzter Satire entzaubern. Nein unser schwerstes Anliegen muss es sein, sie in den Untergrund zu zwingen und zu hoffen, dass sie sich fernab der moderaten Zivilgesellschaft radikalisieren und irgendwelche Guerilla-Aktionen planen. Ich glaube, damit fahren wir ganz gut!

lel
ur mom hav big gey
Folgende Benutzer bedankten sich: KaiEins
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: ForummodLaynaLodrahilKnivesYuriko.
Powered by Kunena Forum