THEMA: Welche Partei wählt ihr (nicht)?

Welche Partei wählt ihr (nicht)? 3 Monate 3 Wochen her #829976

  • rabbitcat
  • rabbitcats Avatar
  • Tastaturquäler
  • Tastaturquäler
  • Beiträge: 205
  • Dank erhalten: 74
OdinDark schrieb:
Zum Thema beten: Da gibt's auch genug Deutsche, die sowas machen. Ob jemand einen Glauben hat und diesen praktiziert, ist nun wirklich nicht unsere Angelegenheit.
Kauf dir ein Flugticket und dann auf nach Saudi-Arabien.

RDK schrieb:
Ich bin bekanntermaßen auch kein Freund von Religion, jedoch haben wir in Deutschland Religionsfreiheit (Art. 4 GG) und da Deutschland nunmal ein Einwanderungsland ist, jeder der anderes behauptet sollte sich mal wissenschaftlich (Nicht pseudo-wissenschaftlich oder populitisch alá KOPP Verlag & Co.!) mit der deutschen Geschichte auseinandersetzen
Wenn der Islam hier groß wird, ist Deutschland bald Auswanderungsland und die Top-Arbeitskräfte werden das Land verlassen.
Vielleicht sollte das Grundgesetz an der Stelle mal modernisiert werden. Religionsfreiheit wird hier nur so hoch gewichtet aufgrund von Deutschlands Vergangenheit. Genau dieses Gesetz wird uns jetzt jedoch zum Verhängnis. Erdogan bezahlt beispielsweise den Islamverband, um in Deutschland Einfluss zu gewinnen.

RDK schrieb:
Allerdings sollte man in der Lage sein zwischen Religion und Kultur zu unterscheiden, denn das von dir angesprochene Kopftuch hat nichts mit Religion zu tun, sondern mit Kultur und ist sogar bis heute ein Teil europäischer Landkultur, in Deutschland zwar nicht mehr wirklich, aber in Osteuropa (Balkan, Russland, etc.) durchaus.
Doch, ich spreche nicht von der europäischen Landkultur (ich komme übrigens vom Land, hier trägt niemand Kopftuch) sondern meine genau dieses Kopftuch, welches im Islam aus religiösen Gründen getragen wird (Hijab, Niqab etc).
Im Islam herrscht zwischen Mann und Frau nämlich keine Gleichberechtigung.
Abgesehen davon bedeutet Integration, dass diese Leute sich integrieren müssen und nicht umgekehrt.

Welche Partei wählt ihr (nicht)? 3 Monate 3 Wochen her #829978

  • Faf-Kun
  • Faf-Kuns Avatar
  • Nachwuchsspammer
  • Nachwuchsspammer
  • Beiträge: 115
  • Dank erhalten: 58
RDK schrieb:
@rabbitcat

und da Deutschland nunmal ein Einwanderungsland ist, jeder der anderes behauptet sollte sich mal wissenschaftlich (Nicht pseudo-wissenschaftlich oder populitisch alá KOPP Verlag & Co.!) mit der deutschen Geschichte auseinandersetzen,

Da du dich sicherlich damit wissenschaftlich befasst hast, kannst du uns doch auch sicher verraten, welcher Punkt der Geschichte, Deutschland zu einem Einwanderungsland machen soll...
Solltest du dazu nicht in der Lage sein, hör auf wie ein Schaf irgendwelchen gutklingenden Propagandamüll vom Spiegel und Co abzuschreiben. Danke :)

Welche Partei wählt ihr (nicht)? 3 Monate 3 Wochen her #830000

  • OdinDark
  • OdinDarks Avatar
  • Frischfleisch
  • Frischfleisch
  • Beiträge: 17
  • Dank erhalten: 6
rabbitcat schrieb:
OdinDark schrieb:
Zum Thema beten: Da gibt's auch genug Deutsche, die sowas machen. Ob jemand einen Glauben hat und diesen praktiziert, ist nun wirklich nicht unsere Angelegenheit.
Kauf dir ein Flugticket und dann auf nach Saudi-Arabien.

Sei doch so gut und konstruiere ein vernünftiges Gegenargument, mit dem Du Dich in die Diskussion einbringen kannst.
Was spricht dagegen es mit klassisch deutschem Leben-und-Leben-lassen anzugehen?

Welche Partei wählt ihr (nicht)? 3 Monate 3 Wochen her #830016

  • Friehelm
  • Friehelms Avatar
  • Wiederholungstäter
  • Wiederholungstäter
  • Beiträge: 62
  • Dank erhalten: 17
Bedauerlicherweise konnte ich bisher quasi noch nichts wählen. Außer man lässt die Wahl des örtlichen Bürgermeisters zählen, wo es nur einen Kandidaten gab. Die erste „richtige“ Wahl wird dann wohl die Europa“wahl“ sein. Das ist irgendwie traurig.

Naja, ich beschränke mich mal auf Deutschland um es ein wenig zu vereinfachen.

Im Endeffekt sind alle linken Parteien ein „no-go“. Dabei stechen natürlich insbesondere die Linken sowie die Grünen heraus, diese Parteien halte ich für unwählbar. Wobei die Linke zumindest mit der Frau Wagenknecht eine durchaus kompetente Führung hatte, jedoch muss ich ihre Bewegung eher kritisch betrachten.
Bei der SPD siehts ähnlich aus, auch wenn diese nicht so radikal bzw. extrem ist.

Die CDU hat leider weniger christlich-demokratisches an sich als zu früheren Zeiten, und diese stehen mir heute zu weit links.
Kommen wir nun zur politischen Mitte, wobei hier nur zu sagen bleibt, dass ich kein Unternehmen besitze, und auch nicht vorhabe eins zu gründen, somit scheidet die FDP aus. Außerdem ist mir der Herr Lindner nicht so sympathisch, und viel mehr hat die Partei dann auch nicht zu bieten.

Letztendlich habe ich als eher konservativ eingestellter Mensch hierzulande eigentlich „nur“ die Wahl zwischen der AfD und den FW. Welche der beiden es am Ende werden wird, bleibt abzuwarten, ich tendiere aber zu AfD. Und ja, um es vorwegzunehmen, ich habe ihr Programm durchgelesen, zum ersten Mal sogar in der Schule vor einigen Jahren, um zu prüfen ob die gewaltige Kritik an der AfD berechtigt war/ist. Selbstverständlich gibt es auch Punkte, in denen ich nicht mit den Ideen der Alternative übereinstimme, allerdings wird das (fast) jedem so mit seiner Partei gehen.

Nachtrag:
OdinDark schrieb:
Sei doch so gut und konstruiere ein vernünftiges Gegenargument, mit dem Du Dich in die Diskussion einbringen kannst.
Was spricht dagegen es mit klassisch deutschem Leben-und-Leben-lassen anzugehen?
Ich kann nicht zu 100% sagen was er meinte, vermuten würde ich aber, dass er darauf anspielte, mal auszuprobieren wie es die Saudi-Araber mit der Toleranz so sehen :)
Wir können nur hoffen, dass es dir nicht so ergehen würde wie einigen Touristen, in diversen vom Islam geprägten Ländern, vor dir.^^
rabbitcat schrieb:
Wenn der Islam hier groß wird, ist Deutschland bald Auswanderungsland und die Top-Arbeitskräfte werden das Land verlassen.
I wo, das kann doch gar nicht sein, bei den ganzen "Top-Arbeitskräften" die gerade integriert werden und die nicht in ihrer Heimat gebraucht werden. Die einen gehen, die anderen kommen.
rabbitcat schrieb:
Im Islam herrscht zwischen Mann und Frau nämlich keine Gleichberechtigung.
Dazu hatte ich erst letztens einen Bericht einer Schwedin gesehen, die in Afghanistan war. Wenn sogar eine Schwedin den Sachverhalt kritisiert, dann sollte man es vielleicht ernster nehmen.^^
Rescal schrieb:
auch wenn ich nicht denk das man AfD wähler mit Wahrheit und Fakten umstimmen kann.
Sie hören leider auf alles was laut und polarisierenden ist.
Das beruht dann wohl auf Gegenseitigkeit xD
Rescal schrieb:
Die AfD wurde trauriger weise leider auch nur so groß wegen den Medien bzw. wegen den Menschen die sich über die Partei aufgeregt haben.
Deswegen befürworte Ich mal jemanden der nicht gleich losschreit
Es gibt noch etliche Gründe, wie z.B. die Berichterstattung allgemein (und nicht nur die Propaganda gegen die AfD), die offenen Grenzen oder allgemein der Linksruck der Gesellschaft.
Viel kannst dann nicht mehr wählen, leider wird von den meisten heute so Politik gemacht, das aber auf die AfD/Rechte im Generellen zu verallgemeinern ist ebenso wenig richtig.
AndreKim schrieb:
Ich wähle keine Partei bevor ich nicht meine eigene aufmache.

@´generell: Lasst die Leute afd wählen wenn sie es wollen, unsere Demokratie ist deshalb gut weil niemand wegen seiner Meinung/politischen Aktivität benachteiligt wird. Also lasst die afd eine Partei sein wie jede andere auch.
Haha, interessant, traust du auch keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast? :P
Was für eine Partei willst du denn aufmachen?

Das war wohl das demokratischte was ich bisher hier gelesen habe (wobei ich nicht alle Seiten durchgelesen habe).
Eine Diskussion ist aber trotzdem wichtig, natürlich solange keiner persönlich angegangen wird.^^
AndreKim schrieb:
unsere Demokratie ist deshalb gut weil niemand wegen seiner Meinung/politischen Aktivität benachteiligt wird.
Wenn das nur so wäre.... von unerwünschten AfD-Abgeordneten bis hin zu den Wählern gibts da einiges.
Da hört man immer wieder von Gewaltandrohungen oder gesprengten Briefkästen...
und erst letzte Woche diese Aktion mit der Studentin in der Uni.
Natürlich geht sowas nicht nur von einer Seite aus, aber ich bekomme mehr Gewalt gegen die AfD mit als z.B. gegen die Grünen.
Letzte Änderung: 3 Monate 3 Wochen her von Friehelm.
Folgende Benutzer bedankten sich: Plinfa-Fan

Welche Partei wählt ihr (nicht)? 3 Monate 3 Wochen her #830078

  • OdinDark
  • OdinDarks Avatar
  • Frischfleisch
  • Frischfleisch
  • Beiträge: 17
  • Dank erhalten: 6
mk431 schrieb:
Nachtrag:
OdinDark schrieb:
Sei doch so gut und konstruiere ein vernünftiges Gegenargument, mit dem Du Dich in die Diskussion einbringen kannst.
Was spricht dagegen es mit klassisch deutschem Leben-und-Leben-lassen anzugehen?
Ich kann nicht zu 100% sagen was er meinte, vermuten würde ich aber, dass er darauf anspielte, mal auszuprobieren wie es die Saudi-Araber mit der Toleranz so sehen :)
Wir können nur hoffen, dass es dir nicht so ergehen würde wie einigen Touristen, in diversen vom Islam geprägten Ländern, vor dir.^^

Das ist ja eben kein Argument. Die Saudis sind wegen ihrer fanatischen Staatsreligion ja ohnehin mit der halben islamischen Welt im Clinch. Außerdem kann man kaum sagen, dass Saudis übermäßig toleriert werden. Deren Moscheen und Gebetsgruppen werden schließlich nicht grundlos vom Verfassungsschutz beobachtet

Welche Partei wählt ihr (nicht)? 3 Monate 3 Wochen her #830080

  • Aceblood
  • Acebloods Avatar
  • Gelegenheitsposter
  • Gelegenheitsposter
  • Beiträge: 34
  • Dank erhalten: 15
leoben11 schrieb:
Aceblood schrieb:
Obwohl ich halb Deutscher bin, deutscher Vater und spanische Mutter und in Spanien geboren, ich habe die AfD gewählt, ich bin sogar ein aktiven Mitglied und bezahle, 15 € monatlich.

Herzlichen Glückwunsch. Leute geben freiwillig Geld für die AfD? Sachen gibt´s.

Die AfD ist die einzige Lösung Deutschland zu retten, Deutschen sollen deren Augen öffnen und aufhören in die Vergangenheit zu leben und die Deutsche Kultur beschützen, ich bin stolz die AfD Geld zu spenden, und bald wird es mehr sein, bald bin ich selbständig und werde 170 Euro im Monat spenden.

Linksradikalen weicheier und Verräter, können nichts anderes, als dem Nazi-Hammer hochheben, wenn irgendwas nicht passt.

Deine Liberale Ironie geht mir am *** vorbei, du denkst du hast Humor, du bist aber nichts anderes als ein NPC.

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]


#makegermanygreatagain
#germanyfirst
#europeanculturefirst
#onepercentcounts
]
Letzte Änderung: 3 Monate 3 Wochen her von Aceblood.
Moderatoren: ForummodLaynaKniveskinehYuriko.FauliRockt
Powered by Kunena Forum