×

Umfrage: Todesstrafe?

Ja
143 30.8%
Nein
261 56.1%
Unentschlossen
61 13.1%
Anzahl der Wähler: 465 ( saibernoob, Hot-Ice, SenpaiImperius, Aika.Fuwa, Cadavan ) Mehr
Bitte zuerst anmelden. Nur angemeldete Benutzer können an dieser Umfrage teilnehmen.

THEMA: Todesstrafe? Ihr seid gefragt!

Todesstrafe? Ihr seid gefragt! 5 Jahre 5 Monate her #435859

  • kineh
  • kinehs Avatar Autor
  • Offline
  • Forumsleitung
  • Forumsleitung
  • The invincible lazy mod
  • Beiträge: 1730
  • Dank erhalten: 1726
Naja, ich möchte nicht lange drum herumreden, also bringe ich es mal auf den Punkt: In diesem Thread möchte ich erörtern, wie die Community zum Thema Todesstrafe steht.
Dann fang ich mal mit meiner Meinung an.
Ich bin ein beführworter der Todesstrafe. Diese sollte aber nur in Ausnahmefällen angewand werden. Darunter verstehe ich Dinge wie besonders grausame Sexualstraftaten und Mord ohne Einsicht. Tötung im Affekt und Totschlag sollten nicht dazu zählen. Da reicht eine Lebenslange(aber wirklich lebenslang) Haftststrafe bis runter zu 2 Jahren Haft. Dies liegt im Ermessen der Obrigkeiten. Zum Beispiel wenn der Täter sichtlich Freude am Töten empfand und direkt oder indirekt weitere Tötungen androht, wäre ich für Lebenslang und eine Therapie. Sollte die Therapie wirken, kann die Haftstrafe verringert werden.
In Sachen Selbstverteidigung sollte es weiterhin keine Strafen geben.
Naja, ich glaube ihr könnt euch ein ungefähres Bild meiner Einstellung machen.
Dann schreibt mal los, und vergesst nicht, eure Antwort zu begründen

mfg kineh
*o-schlürf*

Vielen Dank an Dyssomnia~
Letzte Änderung: 5 Jahre 5 Monate her von kineh.
Folgende Benutzer bedankten sich: Rinoneesama

Todesstrafe? Ihr seid gefragt! 5 Jahre 5 Monate her #435864

kineh schrieb:
In Sachen Selbstverteidigung sollte es weiterhin keine Strafen geben.

"weiterhin" ? Du glaubst also wirklich daran, dass jeder Fall von Selbstverteidigung vor Gericht genau so bewertet wird ?
Ich will dir deine Vorstellung nicht kaputt machen, aber das Rechtssystem in Deutschland (so wie auch in allen anderen Ländern) ist alles andere als fair...und das gilt vor allem bei Fällen von Selbstverteidigung...
Für den Staat gilt nach wie vor leider weiterhin, dass man "die Polizei anrufen soll und bloß nicht versuchen soll irgendwas von alleine zu handhaben".
Umso besser, dass sich so gut wie niemand im Extremfall daran hält und versucht sich selbst zu verteidigen...
Ich meine wer will denn schon, wenn ein Einbrecher in das Haus einbricht wo die eigenen Kinder noch schlafen o.ä, am Telefon vom Polizisten hören :"verstecken sie sich irgendwo und versuchen sie keine eigenen Aktionen...warten sie auf die Polizei"

Naja soviel erstmal dazu...nun zur eigentlich Frage...

Also ich bin klar gegen eine Todesstrafe...da gibt es soviele Gründe, dass ich sie nicht alle aufzählen könnte...aber ich verstehe vollkommen, dass du für die Todesstrafe bist...vor allem, wenn du vielleicht persönlich jemanden kennst, der in deinen Augen das Leben nicht mehr verdient hat...aber das ist eben der Knackpunkt...
Haben die Menschen das Recht zu entscheiden, welcher Mensch es verdient hat zu Leben oder nicht ? (Jetzt fällt mir automatisch Death Note ein...;) )
Unter den Prämissen, dass wir erstens nicht in die Zukunft der Person sehen können und zweitens jedes Leben gleich viel Wert ist, ergibt sich als Konklusion, dass man rational gesehen dieses Recht eben nicht hat...
Ein Mensch kann nicht über Tod und Leben eines anderen Menschen richten...selbst nicht wenn dieser Mensch es mit einem oder mehreren Morden selbst getan hat...

Wenn man aber eigene Gefühle mit ins Spiel bringt und die ganze Sache subjektiv betrachtet...dann hat man natürlich das Recht...aber so darf ein Rechtssystem ja nicht aufgebaut sein...auf Gefühlen und Emotionen...
Man muss bei Rechtsentscheidungen die Situation immer rational betrachten...so objektiv es geht...ohne z.B. an irgendwelche Diktatoren zu denken oder Menschen die einen selbst aufgrund ihrer kriminelle taten anekeln usw...

Die Frage ist nur, was man eben mit diesen Menschen macht die du als "Ausnahmefälle" bezeichnet hast...
Das "fairste" wäre wahrscheinlich sie von der Gesellschaft zu trennen und bis zu ihrem Tod in Haft zu behalten...auf diese Weise hätten sie die Möglichkeit weiter zu leben ohne die restlichen Menschen weiter zu gefährden...
Aber das ist Finanziell und wahrscheinlich auch Kapazitätstechnisch nicht möglich...daher muss man sich auf die "nächst-fairste" Methode einigen...und das ist dann halt leider dieses schwachsinnige System mit "Frei auf Bewährung","Vorzeitige Entlassung wegen guten Verhaltens" und wie sie nicht noch alle heißen...

Aber wie gesagt...ich verstehe deine Ansicht vollkommen kineh...wenn ich meine Emotionen mitreinfließen lassen würde, würde ich ebenfalls bei diesen Menschen nichts anderes wollen, als dass sie ihre "gerechte" Strafe bekommen...:)
Es geht im Leben nicht darum gute Karten zu kriegen...sondern mit einem schlechten Blatt gut zu spielen...
Folgende Benutzer bedankten sich: Kintaro, wtpoker, Zustel, Avocado, SuperNovaMaxima, chrona10

Todesstrafe? Ihr seid gefragt! 5 Jahre 5 Monate her #435873

  • kineh
  • kinehs Avatar Autor
  • Offline
  • Forumsleitung
  • Forumsleitung
  • The invincible lazy mod
  • Beiträge: 1730
  • Dank erhalten: 1726
@Airisin
Um eines vorab schon mal zu sagen, meine Einstellung hat nichts mit meinen persönlichen Erfahrungen zu tun. Ich kenne niemanden persönlich, der, aus meiner Sicht, den Tod verdient hätte. Aber, um einige Beispiele zu nennen, wäre ich bei folgenden Persönlichkeiten für eine Hinrichtung: Fritzl, Kony, Joachim kroll und natürlich Menschen wie Hitler(Genozid, das schlimmste aller Verbrechen). Dies sind nur einige Beispiele.
Da es natürlich viele Abstufungen gibt, habe ich auch geschrieben, dass es nur in Ausnahmefällen zur Anwendung kommen soll. Also, dass Deutschland praktisch immernoch die letzte Karte in der Rückhand hat.

Aber trotzdem verstehe ich deinen Standpunkt. Es geht mir bei diesem Thread ja gerade darum, die Meinungen der anderen zu hören.

Und was die Sache mit der Notwehr angeht, meinte ich nur, dass sie gesetzlich erlaubt ist, solange ein triftiger Grund besteht. Allerdigs scheint die deutsche Judikative nicht die selbe Auffassung von "gerechtfertigt" zu haben wie ich.

Naja, ich glaub damit hätte ich alles gesagt.

mfg kineh
*o-schlürf*

Vielen Dank an Dyssomnia~

Todesstrafe? Ihr seid gefragt! 5 Jahre 5 Monate her #435891

Lustig, dass das Thema jetzt angesprochen wird. Tatsächlich hatte ich vor ca. 3 Wochen im Englisch genau das Thema.
Wir bekamen ein Beispiel, über die death penalty in Texas.
Ein junger Mann der aus Panik einen Ladenbesitzer erschoss. Ich möchte jetzt hier nicht die ganze Geschichte über ihn schreiben. Der junge Mann wartete jeden Tag, 7 Jahre lang darauf, dass sie ihn aus der Zelle holen und in die Death Cell bringen. Es muss doch ein schreckliches Gefühl sein, jeden Tag auf zu wachen und nich zu wissen ob heute sein letzter Tag ist.
Natürlich müssen wir auch berücksichtigen, dass Mörder und Vergewaltiger durch unseere Steuern am Leben erhalten werden.

Was ich damit sagen will ist, dass die Todesstrafe manchmal ungerecht verteilt werden kann aber manchmal ist sie verdient.
Ich würde deshalb sagen, dass einige Menschen den Tod vielleicht verdient haben und andere nicht.
Wieso sollte ich dafür Zahlen, dass Mörder und Vergewaltiger am Leben bleiben oder enventuell sogar aus dem Gefängniss raus kommen und wieder Verbrechen begehen.

In unserer Klasse sind wir 10 Schüler und wir haben eine Abstimmung gemacht. Todeststrafe Ja oder Nein. Am Ende stand es 9 zu 1 für Ja.


glg Koi

In diesem Beitrag ist für Gäste nicht alles sichtbar. Bitte melde dich an, oder registriere dich.

人々が簡単に変更してください。もったいないな。
Dummköpfe machten die Regeln in dieser Welt. Werfen sie einen Blick darauf. Es ist unleugbar.

Todesstrafe? Ihr seid gefragt! 5 Jahre 5 Monate her #435893

stehe auch auf kineh`s Seite Todesstrafen sind berechtigt und dürfen verhängt werden aber nur in TOTALEN AUSNAHME FÄLLEN:

sehr grausamer sexuallmissbrach

Massaka

Amoklauf mit sehr sehr vielen Toten

.......

Todesstrafe? Ihr seid gefragt! 5 Jahre 5 Monate her #435965

Wer einen anderen Menschen bewusst tötet, der hat immernoch nicht selbst den Tot verdient.
Ich würde so jemanden viel eher eine lebenslange Freiheitsstrafe aufdrücken, ihn komplett von menschlichem Kontakt abschirmen und ihn so mit seinem Wahnsinn allein lassen. Jawohl! Schalldichte Räume, ohne Licht, damit er in aller Seelenruhe darüber nachdenken kann, was er wohl verrichtet hat.

KatLawliet schrieb:
stehe auch auf kineh`s Seite Todesstrafen sind berechtigt und dürfen verhängt werden aber nur in TOTALEN AUSNAHME FÄLLEN:

sehr grausamer sexuallmissbrach

Massaka

Amoklauf mit sehr sehr vielen Toten

.......

Nein, Einzelmorde verdienen keine Todesstrafe aber Sexualstraftaten deiner MEinung nach dagegen schon?
Das ist kompletter Schwachsinn, es tut mir leid. So etwas trägt zwar viele psychischen Verletzungen und Beschränkung mit sich, ist aber nicht so schlimm wie TOT ZU SEIN.


Todesstrafen sind die Lösung einer verzweifelten und gescheiterten Gesellschaft Symptome ihrer eigens erschaffenen Krankheiten zu unterdrücken. Und nur die Symptome, nie die Ursachen.
ur mom hav big gey
Letzte Änderung: 5 Jahre 5 Monate her von PineappleTheFruitdude.

Todesstrafe? Ihr seid gefragt! 5 Jahre 5 Monate her #436013

Interessantes Thema hast du da ausgesucht Kineh
Zu dem Thema habe mir der Film "Green Mile" ein. Wirklich schöner Film.

Aber nun zum Thema.Natürlich kann ich verstehen, dass gerade Personen die selbst Opfer von Verbrechen sind die Todesstrafe befürworten.
Gerade da Sexual- und Gewaltverbrecher irgendwann aus dem Gefängnis entlassen werden. Das betrifft jetzt nicht jeden Verbrecher aber es soll manchmal zu Rückfällen kommen, und da wäre man nicht gerne der unwissende Nachbar.
Ich bin kein Opfer von irgendwelchen Verbrechen ( und werde es hoffentlich auch nicht in Zukunft ) aber wäre ich eins, bin ich mir ziemlich sicher das ich ihm etwas schlimmeres als den Tod an den Hals wünschen würde.
ich würde nicht wollen, dass er einfach stirbt, sondern das er leidet.
Das hört sich jetzt vielleicht ein bisschen hart und sadistisch an aber so bin ich einfach.
Natürlich fänden es die Täter schrecklich zu sterben aber ich denke sie fänden es noch schrecklicher zu wissen, dass sie nicht so leicht davonkommen.

Das war jetzt ein bisschen durcheinander geschrieben aber ich hoffe jemand versteht meinen Standpunkt.

Bei Fragen einfach fragen ;)

-Red

Todesstrafe? Ihr seid gefragt! 5 Jahre 5 Monate her #436021

  • tariuchiha
  • tariuchihas Avatar
  • Offline
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Hier könnte deine Werbung stehen
  • Beiträge: 1693
  • Dank erhalten: 1419
Ich weiß nicht.
denn entgegen dem Tenor hier halte ich den Tod für eine sehr milde Strafe.
Kappen und gut ist, jemanden Jahrzehnte der Qual und dem Hass der Mitmenschen auszusetzen ist eine wesentlich härtere Strafe.
Außerdem ist es eine gute Maßnahme zur Prävention bei Hoffnungslosen Fällen.
ich bin unentschlossen, würde aber zu ja tendieren.
MfG,
tari

In diesem Beitrag ist für Gäste nicht alles sichtbar. Bitte melde dich an, oder registriere dich.

Todesstrafe? Ihr seid gefragt! 5 Jahre 5 Monate her #436024

PineappleTheFruitdude


Es gibt ja leute die mehrmals hinterienander mehrere leute vergewaltigen, und erst wenn mehrere (viele) meschen einen gruasamen Tod erlitten haben, dann erst.
Ich glaube ich habe mich warscheinlcih undeutlich ausgedrückt...
Letzte Änderung: 5 Jahre 5 Monate her von KatLawliet.

Todesstrafe? Ihr seid gefragt! 5 Jahre 5 Monate her #436031

Wieso sollte ich dafür Zahlen, dass Mörder und Vergewaltiger am Leben bleiben

Weil das Gesellschaftssystem nun mal so funktioniert ? Darüber, dass du für die ganzen Arbeitslosen, die einfach keine Lust haben zu arbeiten, den Fernseher und ihren Alkohol bezahlst beschwerst du dich nicht ? Aber wenn es darum geht Kriminelle in Haft zu behalten stört es dich ?
Nein, Einzelmorde verdienen keine Todesstrafe aber Sexualstraftaten deiner MEinung nach dagegen schon?

Und genau dass ist das was ich angesprochen hatte...wer glaubt, dass für jeden Menschen die "Grausamkeit" der Kriminellen Taten dieselbe Rangliste hat ist einfach nur naiv...
Eine missbrauchte Person wird ein Missbrauch als schlimmer ansehen, als ein Mord (psychische Schäden usw.)
Aber eine Person die z.B. ihr Kind während eines Banküberfalls verloren hat wird wahrscheinlich diesen über einen Sexualmissbrauch stellen...

Und wenn nun die Todesstrafe eingeführt wird...auf Basis irgendeiner von mehreren subjektiven Ansichten wohlgemerkt...dann dauert es nicht mehr lange, bis immer mehr Kriminelle Handlungen als "absoluter Ausnahmefall" angesehen werden...und das ist nur die Spitze des Eisbergs...
Man will sich garnicht vorstellen, was für einen Lauf die ganze Sache nehmen würde, wenn einer korrupten Regierung klar wird welche Macht sie erhalten hat, dadurch, dass sie über Tod und Leben richten kann...
Da würde es nicht lange dauern bis die "Todesstrafe" einen ganz anderen Sinn bekommt als "absoluten Ausnahmefällen" ihre gerechte Strafe zu geben...

Außerdem stimme ich Red Moon zu...auf diese Weise würde man Menschlichkeit zeigen und dem Kriminellen die Chance geben über seine Fehler nachzudenken...ihn zu töten wäre da also vielleicht garkeine "gerechte" Strafe (sieht man ja an den ganzen Amokläufern die sich später selber auch umbringen)...
Deshalb glaube ich auch kaum, dass eine Todesstrafe in irgendeiner Hinsicht relevante Änderungen in der Kriminalitätsrate hervorrufen würde...außer vielleicht das Misstrauen des Volkes an das Rechtssystem zu schüren...
Es geht im Leben nicht darum gute Karten zu kriegen...sondern mit einem schlechten Blatt gut zu spielen...
Letzte Änderung: 5 Jahre 5 Monate her von Airsin08.

Todesstrafe? Ihr seid gefragt! 5 Jahre 5 Monate her #436039

  • mina888
  • mina888s Avatar
  • Offline
  • Alphatier
  • Alphatier
  • (ノ ゜Д゜)ノ ︵ ┻━┻
  • Beiträge: 2475
  • Dank erhalten: 686
Meine Stimme liegt allgemein bei NEIN(!!!)

Todesstrafe sollte eigentlich absolut verboten werden.
Ich finde, auch wenn man eine Sexuelle Straftat oder möglicherweise jemanden umgebracht hat, hat man trotzdem das Recht zu Leben.
Außerdem ist man doch nicht anders? Auch wenn es als "Strafe" gesehen wird, nimmt man dennoch jemanden das Leben.
Meiner Meinung nach haben Menschen nicht das Recht anderen Menschen das Leben zu nehmen, egal ob Strafe oder nicht.

Außerdem kann es sein, das man vielleicht falsch liegt. Wenn jemand Tod ist, ist man Tod. Punkt aus vorbei! Wenn es ein versehen gibt, ist es zu spät. Derjenige ist Tod, auch wenn er vielleicht unschuldig war. Dann ist dies eigentlich auch "Mord".

Außerdem heißt es doch immer so schön:
"Man soll leben um zu büßen"

lg
MINA

@Airsin08 xD du verwirrst mich ^^
Aber ich glaub jetzt ist alles OK...

"If the king doesn't move, then his subjects won't follow." ~ Lelouch Vi Britannia [/b]
Letzte Änderung: 5 Jahre 5 Monate her von mina888.

Todesstrafe? Ihr seid gefragt! 5 Jahre 5 Monate her #436052

Wieso sollte ich dafür Zahlen, dass Mörder und Vergewaltiger am Leben bleiben

Wo hast du das denn her ?
Deshalb glaube ich auch kaum, dass eine Todesstrafe in irgendeiner Hinsicht relevante Änderungen in der Kriminalitätsrate hervorrufen würde...

Da stimme ich dir zu. Viele Täter sterben heutzutage sowieso bei ihren Taten und würde die Todesstrafe eingeführt werden, würden sich sicherlich noch mehr Personen nach ihren Taten, wie viele Amokläufer, das Leben nehmen.

@ All

Wie sterben denn die Täter bei der Todesstrafe ? Also wie würdet ihr es haben wollen ? Elektrischer Stuhl, Spritze, ….. oder etwas ganz neues ausgefallenes ?
Letzte Änderung: 5 Jahre 5 Monate her von Red Moon.

Todesstrafe? Ihr seid gefragt! 5 Jahre 5 Monate her #436056

Ich bin gegen die Todestrafe, da es für manche Täter einfach eine erlösung und das finde ich nicht richtig. Es ist nur eine Bestrafung, wenn man wüsste, dass wie zum Beispiel im christlichen Glauben nach dem Tod für die Täter die Hölle käm. Wenn man jetzt völlig verquert denk, konnte es sogar sein, dass Mörder nach dem Tod belohnt werden. Oder das alle ganz unabhängig von ihre Vorhärigen Leben, dass gleiche Schicksal erwartet. Und bei manschen finde ich auch den Tod auhc nicht schlimm genung als Strafe, wenn man von aus geht das es die Hölle gibt.

Allerding finde ich es zimlich ungerecht, wie gut es manchen Verbrechern in deutschen Gefängnissen geht. Sie haben sogar einen Fehrseher und sowas.

Außerdem finde ich, dass wir nicht das Recht haben zu Entscheiden, wer Leben darf und wer nicht.

Ein anderer Punkt ist, dass irgentjemand denn zu Tode Verurteilten, dann umbringen müsste. Der jenige wäre, dann auch ein Mörder.

Falls mal ein Fehlurteil passieren sollte, ist der Tod des Verurteilten auch nicht mehr rückgängig zumachen.

Aber ich finde, dass Morder auf jedenfall ihr ganzes restliches Leben ins Gefängniss gehören und nicht nur 15 Jahre. Und man sollte sie nicht nur einfach weg sperren, sondern auch was für das AllgemeinWohl tun lassen. Wie zum Beispiel arbeiten, aber für diese Arbeit keine Entlohnung erhalten.

LG Mina-chan

Todesstrafe? Ihr seid gefragt! 5 Jahre 5 Monate her #436059

Red Moon schrieb:
Wieso sollte ich dafür Zahlen, dass Mörder und Vergewaltiger am Leben bleiben
Wo hast du das denn her ?
Koizumi schrieb:
Wieso sollte ich dafür Zahlen, dass Mörder und Vergewaltiger am Leben bleiben

Hab wohl vergessen die Beiträge mitzuzitieren...:)
Red Moon schrieb:
Wie sterben denn die Täter bei der Todesstrafe ? Also wie würdet ihr es haben wollen ?

Das würde mich auch interessieren...vor allem von denen die der Meinung sind manche Leuten hätten es "verdient" zu sterben...wieviel Schmerz haben sie denn eurer Meinung nach dabei dann "verdient" ?
Es geht im Leben nicht darum gute Karten zu kriegen...sondern mit einem schlechten Blatt gut zu spielen...

Todesstrafe? Ihr seid gefragt! 5 Jahre 5 Monate her #436071

Also ich glaube das die Todesstrafe verboten sein sollte,

ich würde viel ehr eine "wirkliche lebenslange Inhaftierung" befürworten denn das ist meiner Meinung nach schlimmer, denn mit der Todesstrafe wird der Täter ja einfach nur aus dem Weg geräumt und verschwindet einfach anstatt zu büsen.
Natürlich ist die Angst vor dem Tod etwas sehr unangenehmes aber ich persönlich würde es schlimmer finden zu wissen das ich niemals wieder frei sein kann und für immer eingesperrt zu sein.

Und abgesehen davon wenn wir über den Tod des Täters entscheiden wären wir nicht viel besser als ein Mörder denn Mord hat keine Rechtfertiegung.

LG Eleventwo
Letzte Änderung: 5 Jahre 5 Monate her von eleventwo.
Moderatoren: ForummodLaynaLodrahilKnivesYuriko.
Powered by Kunena Forum