• Seite:
  • 1

THEMA: Toradora!

Toradora! 4 Jahre 9 Monate her #651252

  • Mr.Gin
  • Mr.Gins Avatar Autor
  • Wortakrobat
  • Wortakrobat
  • Einsamkeit ist eine Krankheit, die zum Tode führt
  • Beiträge: 456
  • Dank erhalten: 3419
Ohne mich dafür schämen zu müssen, kann ich sagen: Obwohl ich nicht nah am Wasser gebaut bin, kommt mir bei wirklich mitreißenden und traurigen Animes des Öfteren die eine oder andere Träne über die Wange gerollt. Schön und gut, damit kann ich leben. Toradora! hat es jedoch geschafft, dass meine Taschentücher schneller als geplant leer wurden. Für alle Querdenker: Nein, ich rede nicht von der FSK 18+ Thematik, die ebenfalls auf Proxer.Me ihre Fangemeinde hat, sondern von einer Gefühlsachterbahn der Extraklasse, hervorgerufen durch einen gelungenen Balanceakt zwischen Drama und Komödie.

Lasst uns kurz einmal die allgemeinen Fakten von Toradora! anschauen. Für die Adaption des Animes war das Studio J.C. STAFF verantwortlich, welches in Fachkreisen ein recht hohes Ansehen genießt. Für diejenigen unter euch, die sich weniger hinter den Kulissen auskennen, seien an dieser Stelle nur mal bekannte Titel wie Bakuman., Kaichou wa Maid-sama!, Sakurasou no Pet na Kanojo oder Toaru Majutsu no Index aufgezählt, die ebenfalls besagtem Studio entstammen. Und so sollte spätestens jetzt dem gemeinen Animefan bewusst werden, dass gute Voraussetzungen für die Produktion dieser Serie gegeben waren. Was folgt ist eine gelungene Adaption der 10-teiligen Light-Novel-Reihe, welche sich inhaltlich sehr treu am Original orientiert.

Als Einleitung für die kommenden Abschnitte, welche sich mit den Charakteren und der Story auseinandersetzen, ein kleiner Sidefact für das Anime-Allgemeinwissen: Der Titel Toradora! ist ein geschicktes Wortspiel und leitet sich von den Namen unserer beiden Hauptprotagonisten ab: Ryūji Takasu und Taiga Aisaka. Tora ist hierbei die japanische Übersetzung des englischen Begriffs tiger, welcher wie der Name Taiga ausgesprochen wird. Ryūji sorgt für die Namenssilbe dora, denn Ryū steht im Japanischen für den Drachen. Das englische Wort dragon, welches im Japanischen doragon geschrieben wird, sorgt für die nötige Ableitung. Eine kleine Hommage an die chinesische Mythologie, welche mit dem Aufeinandertreffen von Tiger und Drache die gegensätzlichen Mächte der Natur symbolisiert.

„Seit frühester Zeit war der Drache die einzige Bestie, welche gleichauf mit dem Tiger lag.“

Das neue Schuljahr beginnt für Ryūji Takasu genauso bescheiden wie das alte Schuljahr endete. Noch immer wird er von seinen Mitschülern aufgrund seiner düster dreinschauenden Augen, die er von seinem Vater erbte, für einen Raufbold beziehungsweise gemeingefährlichen Schlägertypen gehalten. Doch hinter dieser einschüchternden Fassade steckt eigentlich ein ganz normaler, gutmütiger und bodenständiger Teenager. Fürchten muss man ihn nur, wenn man ein Leben als Schimmel führt. Denn hier kommt sein wohl markantester Charakterzug zum Vorschein: ein erbarmungsloser Putzfimmel. Man könnte Ryūji als waschechten Hausmann bezeichnen, der seiner Mutter im Alltag eine Menge Arbeit abnimmt und den einen oder anderen nützlichen Trick gegen jegliche Art von Verunreinigung kennt. Fast schon euphorisch nimmt er auf eine lustige Art und Weise in so mancher Szene den Kampf gegen Schmutz und Chaos auf. Ausgerechnet diese „Normalität“, welche Ryūji an den Tag legt, lässt ihn im Laufe der Story doch sehr individuell erscheinen und nicht in irgendein Klischee abrutschen. Somit haben wir also auf der einen Seite den zu Unrecht in Verruf geratenen Hygiene-Fanatiker, bleibt auf der anderen der bereits genannte weibliche Gegenpart und Schreckensmythos Nummer 2, Taiga Aisaka. Kennzeichen von Taiga stellt ganz klar die typische Mini-Tsundere-Art dar. Und trotz dieses Stereotyps weist sie für ihre Freunde eine sehr menschliche und liebenswürdige Seite auf. Zudem ist sie ein riesiger, aber niedlicher Tollpatsch, was sie einfach nur unglaublich liebenswert macht. Doch wäre sie nicht der berüchtigte Handheld-Tiger, wenn ihre Mitschüler diese Eigenschaften bemerken würden, wodurch sie ebenso wie Ryūji unfreiwillig in die Außenseiterrolle gedrängt wird.

Allgemein besitzen die Charaktere in Toradora! vielschichtige, nicht auf den ersten Blick erkennbare Charakterzüge. So auch die weiteren Mitstreiter Minori Kushieda, beste Freundin von Taiga und zu allem Überfluss die heimliche Liebe von Ryūji, sowie Yūsaku Kitamura, bester Freund von Ryūji und wiederum Schwarm von Taiga. Ein Bilderbuch-Szenario fürs Romance-Genre, wenn ihr mich fragt. Richtig in Fahrt kommt dieses Liebes-Quartett erst, als Ryūji und Taiga aufgrund eines Missverständnisses ihre Schultaschen vertauschen und so ein gewisser Liebesbrief prompt in die falschen Hände fällt. Es kommt, wie es kommen muss. Unsere beiden Protagonisten bilden eine Zweckgemeinschaft, um sich jeweils mit dem besten Freund des anderen zu verkuppeln. Einen weiteren interessanten und wichtigen Charakter, der abermals für viel Wirbel sorgt, gewinnt die Story mit Ami Kawashima, der Kindheitsfreundin von Kitamura. Ab hier beginnt eine wunderschöne und mitreißende Geschichte mehrerer Teenager, welche mit Alltags- und Liebesproblemen zu kämpfen haben. Viele überraschende Wendungen und gute Cliffhanger fesseln den Zuschauer an den Bildschirm und lassen während der 25 Folgen keine Langeweile aufkommen.

Haben wir eine gute Story mit tollen Charakteren, sollte die Visualisierung diesen natürlich in nichts nachstehen. Die Animationen sind für einen Anime aus dem Jahre 2008/09 auf einem guten und soliden Niveau. Besonders die helle Farbwahl für den Comedy-Anteil wirkt sehr passend und harmoniert dadurch mit dem musikalischen Back-Up und dem Gesamtkonzept. Das Charakterdesign, welches Masayoshi Tanaka übernahm, ist in meinen Augen eher grob, jedoch zuschauerfreundlich gestaltet. Wir bekommen hier großflächige Farbverläufe angeboten, wobei die Details und Feinheiten am ehesten an dem für mich wichtigsten Punkt wiederzufinden sind: in den Augen! Es gibt viele Faktoren, die für eine gute Romanze notwendig sind. Doch der elementare Punkt liegt trotzdem darin, dass die Emotionen und Gefühle den Zuschauer erreichen und ihn berühren. Die Augen werden nicht umsonst als das Fenster zur Seele bezeichnet. Kurzum: Das Strahlen und Funkeln in den Augen der Charaktere war in den Augenblicken von Drama und Romantik einfach nur wunderschön in Szene gesetzt. Als einen Streitpunkt in der Animation erkenne ich die Grimassen und Gesichtsausdrücke der Figuren an. Ich persönlich empfand sie als witzig und somit passend zum Comedy-Genre. Jedoch kann ich an dieser Stelle auch jegliche Kritik von Leuten verstehen, die meinen, diese Szenen seien für ihren Geschmack zu stark aufgesetzt. Bildet euch doch einfach selbst ein Urteil.

Auf ähnlich gutem Niveau wie die Animation befindet sich die dazugehörige musikalische Untermalung. Der Soundtrack von Toradora! bietet doch einiges für den Zuschauer. Angefangen bei den Openings, die da wären Pre-Parade, ein eher quietschiger und lockerer Electrosong, und zum anderen Silky Heart, ein klassischer J-Pop-Track. Hierbei kann man also auch mit den Ohren mitverfolgen, wie sich die Genre-Schwerpunkte im Laufe der Story verschieben. Wenn es mehrere Openings gibt, kann man natürlich auch davon ausgehen, dass es nicht nur bei einem Ending bleibt. Vanilla Salt und Orange werden sich im Kopf des Zuschauers festsetzen und auch nach längerer Zeit an den Anime erinnern können. Nicht unerwähnt bleiben sollte zudem noch das in die Weihnachtsfolge integrierte Ending Holy Night, das an dieser Stelle geradezu wie die Faust aufs Auge passt, sowie mein ganz persönlicher Favorit, das Lied Lost my Pieces, welches wohl mit seiner traurigen Melodie mitverantwortlich war, dass mir in der einen oder anderen Situation die Tränen kamen. Der OST zu Toradora! ist einfach nur klasse geworden, wofür man den Leuten von Starchild Records ein ganz großes Lob aussprechen muss, welche für die Produktion verantwortlich waren.

Doch bevor ich in Gedanken an diese ergreifenden Klänge zu sentimental werde und meine Fähigkeit verliere, diesen Anime rational zu bewerten, schnell mein Fazit: An alle Leser, die Toradora! noch nicht geschaut haben, kann ich nur appellieren, genau dies zu tun. Für Romance-Liebhaber ist dieser Anime sowieso Pflicht. Der amüsante Comedypart harmoniert hervorragend mit dem ernsteren Dramateil und trotz beidseitiger, starker Präsenz im Anime, stehen sich diese in keinster Weise im Weg, was dann doch vielleicht die Sorge von so manchem potenziellen Zuschauer sein könnte. Gerade dieser mehrfach erwähnte gelungene Balanceakt und die kontinuierlich gute Qualität der Story, einschließlich der meist realistischen und nachvollziehbaren Handlungen der Charaktere, machen Toradora! zu einem der überzeugendsten Vertreter seines Genres.

Minna saikō, arigatō


Hyōka - Ice cream - I scream // I'm not stupid. I'm just too lazy to show how smart I am. // Those with talent who aren't aware of themselves cause pain for those who have none.
Letzte Änderung: 4 Jahre 8 Monate her von Mr.Gin.

Toradora! 4 Jahre 8 Monate her #652539

  • xAoix
  • xAoixs Avatar
  • Gelegenheitsposter
  • Gelegenheitsposter
  • Beiträge: 33
  • Dank erhalten: 4
Ich habe mir gleich nach dem die erste Episode raus gekommen das angesehen und fand den Aufbau, das Taiga den Brief in die falsche Tasche gelegt hatte und auch das Ryuji einen Putzfimmel hat einfach toll. Auch das beide in die jeweiligen besten Freunde des anderen Verliebt eine gute Idee. Der Aufbau der Geschichte ging etwas schleppend, aber das hatte mir nicht viel ausgemacht. Die Entwicklung der Gefühle der jeweiligen Charaktere war dann doch etwas überraschend, das Ende hat mir allerdings nicht so gefallen. Nicht Aufgrund wie es Endete sondern, auf Grund der fehlende oder her gezeigten Entwicklung der jeweiligen Gefühle. Das kam so plötzlich und jetzt ist es gesagt worden und dann war das so. Da finde ich hätte man sich etwas mehr mühe geben müssen, dennoch alles in allem ist es ein schöner Anime. Besonders der Zeichenstil ist Gott sei Dank nicht wie im Manga und sehr schön geworden. Auch das es eher Comedy ist hat mir auch zugesprochen besonders schön fand ich die Szene im Schwimmbad als Taiga heraus schreit wer ihr gehört.
Folgende Benutzer bedankten sich: Tamer1.2

Toradora! 4 Jahre 8 Monate her #652540

Ersteinmal, eine sehr gute, spoilerfreie Review! :)

Toradora! war der Anime, der mich zu Proxer.me gebracht hat; der erste Anime, den ich auf der Seite gesehen und selbst rezensiert habe. Von daher freue ich mich, dass er jetzt auch eine Rezension "von oben" bekommt! *o-run*
Für alle, die noch zweifeln, ob sie sich Toradora! zu Gemüte führen sollten: Der Anime hat mit einem Schlag meinen Lieblings-Kindheits-Anime (Digimon...) von Platz 1. meiner persönlichen Hitliste verdrängt.

Also, an alle Romantiker, Drama-Liebhaber und Fans toller, individueller Charaktere da draußen: Guckt Toradora! Es lohnt sich.

MFG
Lordinquisitor

Der Imperator beschützt.
*o-hero*
Was ist unsere Pflicht? Dem Universum ins Gesicht zu sehen und dann ins Auge zu spucken. Mit einem Fluch auf den Lippen und dem Finger am Abzug zu sterben. Zu wissen, daß wir verloren sind, aber trotzdem alles zu versuchen.
+++ Inquisitor Soldevan, Ordo Haereticus +++
Folgende Benutzer bedankten sich: Noctuno

Toradora! 4 Jahre 8 Monate her #652561

  • Kinji-mou
  • Kinji-mous Avatar
  • Nichtskönner
  • Nichtskönner
  • Beiträge: 5
  • Dank erhalten: 3
Dem kann ich nur zustimmen. Toradora ist einer der Anime (wie auch Clannad) die es geschafft haben, dass bei mir die ein oder andere Taschentuchpackung geleert wurde. Leider gibt es meiner Meinung nach zu wenige Anime die das schaffen. Einfach nur ein Top Titel, den man gesehen haben muss. <3

EDIT by kineh:
Formatierungen, wie zum Beispiel Schrift in veränderter größe, sind nicht für ganze Beiträge gedacht ...
We are one family with one Hobby that we all love, We are Otakus.
Letzte Änderung: 4 Jahre 8 Monate her von kineh.

Toradora! 4 Jahre 8 Monate her #652566

  • Kentaro902
  • Kentaro902s Avatar
  • Nichtskönner
  • Nichtskönner
  • Beiträge: 4
  • Dank erhalten: 0
Sehr guter und genauer Bericht über Torador 1A hoffe es gibt auch in Zukunft solche Berichte.
das einzige was etwas gestört hat wahren die schlechte Vertonung die war scheinlich dem Micro
zu verschulden ist. Arigato

Toradora! 4 Jahre 8 Monate her #652569

  • Stormcody
  • Stormcodys Avatar
  • Nichtskönner
  • Nichtskönner
  • Beiträge: 1
  • Dank erhalten: 0
Sehr gute Rezension!
Auch wenn ich persönlich finde, dass der Anime zum Ende hin stark nachgelassen hat und man sich wirklich anstrengen musste um der Handlung noch einigermaßen folgen zu können.
Trotz alldem bleibt er ein sehenswerter Anime in diesem Genre.
Letzte Änderung: 4 Jahre 8 Monate her von Stormcody.

Toradora! 4 Jahre 8 Monate her #652688

  • julifool
  • julifools Avatar
  • Nichtskönner
  • Nichtskönner
  • Beiträge: 7
  • Dank erhalten: 1
Sehr gute und ausführliche Rezension.
Ich liebe ihn und seinen Humor und da ich eigentlich im Wasser stehe habe ich sehr oft geheult. Das Ende finde ich sehr süß *o-roll*

Toradora! 4 Jahre 8 Monate her #653196

Vollste Zustimmung.
Toradora war bisher einer der besten Animes, die ich gesehen habe.
Zum Schluss wurde es eventuell etwas langatmig, was zu einem traurig süssen aber relativ (meiner Meinung) zu abgehackten Ende führte.


Made by Reikami

Toradora! 3 Jahre 11 Monate her #724462

  • thyristor
  • thyristors Avatar
  • Nichtskönner
  • Nichtskönner
  • Beiträge: 5
  • Dank erhalten: 0
ich stimme dir zu kein anime hat mich so sehr bewegt und mitgenommen wie dieser er war perfekt umgesetzt auch die dialoge waren genial die atmosphäre perfekt das set genial ich bin von den socken es gibt keinen anime in diesem genre der an toradora rankommt geschweige denn ihn übertrefft wenn ihr einen findet dann sagt mir bescheid aber bis jetzt konnte mich keiner mehr überraschen als dieser anime spitzenklasse

Toradora! 3 Jahre 11 Monate her #724468

  • Asuka..
  • Asuka..s Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • 안녕하세요
  • Beiträge: 2800
  • Dank erhalten: 1682
Sehr schöne und ausführliche Rezension.Toradora! gehört definitiv zu den schönsten
und romantischsten Romance Animes,die ich je gesehen habe und ich kann dir bei sehr vielen
Punkten nur recht geben.Das Ende war auch eigentlich gar nicht so schlimm wie alle behaupten,man muss
es sich nur ganz anschauen und dann ist es auch nicht so schlimm,wie man denkt.

Liebe Grüße,Melli.
ll Sig made by lake90 ll My favorite Anime II My favorite Manga II MyAnimeList II
Letzte Änderung: 3 Jahre 11 Monate her von Asuka...
Folgende Benutzer bedankten sich: Emiru.

Toradora! 3 Jahre 7 Monate her #752661

  • CoriFee0704
  • CoriFee0704s Avatar
  • Tastaturquäler
  • Tastaturquäler
  • Für FANTASY ist immer Zeit ^^
  • Beiträge: 242
  • Dank erhalten: 42
Tolle Rezension, vorallem von einem Mann dem nichts zu Schade ist etwas zuzugeben ^^

Auch wieder eines der Animes wo ich mich ewig gewehrt habe ihn mir anzusehen da es nicht so mein Zeichenstil ist und mir die Protagonisten vom Aussehen her nicht gefallen haben!
Dennoch bin ich froh ihn mir angesehen zu haben!
Ein super Gemisch von Romance, Drama und Comedy!
Und wieder mal ein super Tipp für Romance Fans *o-gj*
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]
Ich steh einfach auf ROMANCE!!! ^^

Toradora! 3 Jahre 1 Monat her #777333

  • Cole
  • Coles Avatar
  • Gelegenheitsposter
  • Gelegenheitsposter
  • Beiträge: 29
  • Dank erhalten: 15
Hmmm, was soll man schon zu Toradora schon sagen? Jeder der selbst schon verliebt war weiss was das fuer eine wilde Achterbahn der Gefuehle Liebe sein kann, selbst dann wenn die Liebe unerwiedert bleibt! Dieser Romance Anime ist der Hammer oder besser die Kroennung dieses Genres! Kenne keinen Romance Anime,der an ihn heran kommt. Man muss Taiga einfach lieb gewinnen, zumindest gings mir so. Schaue den Anime gerade zum 2 mal, und er hat nicht an Reiz verloren! Der beste Romance, Drama und Comedy Trip!

PS: gute,spoilerfreie Rezension zu Toradora

Toradora! 1 Woche 6 Tage her #838836

  • .art.
  • .art.s Avatar
  • Frischfleisch
  • Frischfleisch
  • Beiträge: 12
  • Dank erhalten: 9
Im Prinzip ist das die Serie, die mich hergeführt hat. Ich war auf der Suche nach mehr davon... Ich fand die Serie so gut, dass ich sie innerhalb weniger Tage 2 mal komplett geguckt habe und mir danach sogar das alte PSP Spiel besorgt habe. Das Ende der Serie war ja etwas vage. Das des Spiels ist viel schöner ;)

Danke für die Rezension. Du sprichst mir aus der Seele.

Even if you’re not by my side right now, I will leap through space and time and always be by your side. These feelings will never change.
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: LaynaForummodKniveskinehYuriko.FauliRocktTazzels
Powered by Kunena Forum