• Seite:
  • 1

THEMA: Baccano!

Baccano! 7 Jahre 1 Monat her #362664

  • Korijee
  • Korijees Avatar Autor
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Beiträge: 2245
  • Dank erhalten: 7971
Es gibt viele Orte, an denen man interessante Menschen treffen kann. Im Wartezimmer eines Dermatologen, in Autobahntoiletten, im Zug, in der Bibliothek bei den Kinderbücher... wie? Ihr glaubt mir nicht? Nein, es ist echt wahr! Im Zug trifft man wirklich interessante Menschen! Wahnsinnige Massenmörder, religiöse Fanatiker, fragwürdige Räuber, fiese Kinder, hungrige Monster. Und das Beste: Man braucht dafür noch nicht mal ein Ticket, sondern nur einen funktionierenden Stream des Animes „Baccano!“

Baccano!, ursprünglich eine 15-bändige Light Novel von Ryōgo Narita und Katsumi Enami, erschien im Jahre 2007 in 13 Episoden beim Studio Brain's Base und schlug ein wie eine Bombe. Zumindest bei mir, denn es hinterließ einen rauchenden Krater in meinem Kopf, der nur einen einzigen Gedanken zuließ: „Häääääää~?“
Nachdem ich einen zweiten Durchgang wagte, wandelte sich dies aber ganz schnell in ein erleuchtendes „Ahhhh~!“ und hinterließ mich zutiefst beeindruckt und sprachlos zugleich. Doch Schritt für Schritt. Was macht diesen Anime denn so besonders?

Ich sage es euch: Das Storytelling.
Worum geht es denn genau? Der Vizevorsitzende der großen Nachrichtenagentur Daily Days und seine junge Begleiterin, Carol, führen gern tiefgreifende Gespräch. Und so wollen sie auch die Handlung unseres Anime erörtern. Doch können sie sich weder auf einen Protagonisten, noch auf einen Anfang einigen. Dies führt dazu, dass Carols Erzählung mehr als wirr gerät:
Die Geschichte dreht sich um den Luxuszug „Flying Pussyfoot“, der im Jahre 1931 von Chicago nach New York unterwegs ist. Das besondere. Nebenbei laufen noch weitere Handlungsstränge in den Jahren 1930 und 1711 ab, zwischen denen fließend und ohne Vorwarnung hin und her gewechselt wird. Nicht nur das, auch werden die Handlungen in den gleichen Zeitsträngen ständig aus anderen Sichten und Blickwinkeln, teils doppelt und dreifach geschildert. Der Zuschauer, der sich in den ersten 3 Folgen noch fühlt, als wolle man ihn verarschen, ist gezwungen, die Splitter in die richtige Reihenfolge zu ordnen und die gesamte Handlung in einen logischen Zusammenhang zu bringen. Das ist nicht leicht, denn die Story ist mehr als komplex, aber es ist schaffbar, auch wenn man mehrere Versuche braucht. Ist es dann aber gelungen, so breitet sich eine unfassbare, unglaublich geniale und kaum zu beschreibende Story vor einem aus, die mit ihren Wendungen, Details und Überraschungen selbst Größen wie Code Geass oder Death Note den Rang ablaufen könnte.
Doch nun etwas konkreter... Baccano! ist eine Mischung aus Thriller, Horror, Comedy und Mafia-Epos, bei dem tüchtig Blut spritzt, Tommy Gun's knatter, Fäuste fliegen und Weiber schreien. Die Geschichte beginnt, komplett unchronologisch, mit dem Ende. Der Flying Pussyfoot erreicht sein Ziel, doch erfährt der Zuschauer bereits in Episode 1, dass es auf der Fahrt zu einem Blutbad kam. Der Großteil der Passagiere ist tot, einige wichtige Protagonisten teilen ihr Schicksal oder sind zumindest schwer verstümmelt und verletzt. Nicht nur das, am Anfang Carols Erzählung sieht man direkt die Todesszenen vieler wichtiger Charaktere. Das Beeindruckende ist, dass die Story in der nächsten Folge wieder zurückschaltet, zu dem Punkt, an dem der Zug abfährt. Man weiß, wie es endet, doch was ist passiert? Wie kam es dazu? Und wer ist hier der Böse? Die Zugfahrt und die dortigen Ereignisse sind das Hauptthema der Serie, gleichzeitig erzählt der Strang 1930 davon, wie sich die Charaktere kennenlernten und es überhaupt dazu kam, dass sie in diesen Zug stiegen. Beides läuft so stark verworren ab, dass es nahezu unmöglich ist, den Überblick zu behalten. Doch keine Angst, wenn ihr etwas nicht versteht, das ist so gewollt. Tatsächlich lösen sich viele Fragen und Szenen erst mehrere Folgen später auf, wenn man die Geschichte aus einem anderen Winkel betrachtet oder endlich das Puzzleteil des jeweils anderen Zeitstrangs erhält, welches zum Verständnis nötig ist. Baccano! ist wahrlich kein Anime für Zwischendurch. Wer nicht voll bei der Sache ist, der versteht bald nur noch Bahnhof. Mit fortschreitender Handlung mischt sich auch immer mehr Fantasy in die Geschichte, bis diese fast den Hauptteil ausmacht. Doch ist diese Geschichte um Magie und Dämonen, Zauberelixieren und Unsterblichkeit keineswegs unpassend, sondern fügt sich unerwartet gut in die sonst auch eher minder realistische Welt ein.

Neben der Geschichte sind es die Charaktere, die hier Gold wert sind, charismatischer und cooler konnten sie kaum gestaltet werden.
1930 dominiert die Mafia das Bild. Die Familien Gandor, Martillo und Baltro liefern sich heftige Schusswechsel untereinander und mit den kleineren Räubergangs der Straßen. Der lockere und junge Firo, neustes Führungsmitglied der Martillo Familie, sowie sein Freund Maiza, spielen hierbei die wichtigsten Rollen. Gemeinsam müssen sie sich gegen die anderen Familien, wie auch gegen den Kleinkriminellen Dallas und den ominösen Szilard sowie dessen Handlangerin Ennis durchsetzten. Doch wie passt das Räuberpärchen Miria und Isaac da hinein? Und warum sind 1931 die Fronten ganz anders verteilt, sodass letztere sogar in den Zug steigen, nur um Firo und Ennis zu sehen, die anscheinend jetzt beste Freunde sind? Was ist in diesem Jahr passiert?

Das einzige, was klar ist, ist, dass 1931 die Zugfahrt im Mittelpunkt steht, sowie die Suche der jungen und reichen Eve nach ihrem Bruder Dallas, der 1930 noch mit Firo und Co. kämpfte. Doch was mit ihm passierte, erfährt der Zuschauer erst spät. Ebenso, wie es zu dem Unglück auf dem Zug kam, der neben Miria und Isaac auch den Sadisten Ladd, den Angsthasen Jacuzzi und den kleinen Czeslaw beherbergt.
Was macht diese Charaktere nun so besonders? Ganz einfach ihre Mischung und ihre unglaubliche Sympathie. Jacuzzi, der heulend mehrere Schnapsläden überfällt und in einem Schwall aus Tränen in einen Schweizer Käse verwandelt. Ladd, der hüpft wie ein Kind vor Weihnachten, als er von einem Massaker im Speisewagen erfährt und dessen einzige Sorge ist, dass niemand mehr zum Töten übrig wäre. Aber auch Isaac und Miria, die so unglaublich dämlich sind, dass ich mir manchmal wirklich unbewusst gegen die Stirn schlug.
Eine bunte Mischung aus Wahnsinnigen und Vollidioten, die alle eines verbindet: Der Zug und sein blutiges Ende.
Mein persönliches Highlight im Cast war jedoch der furchterregende „Rail Tracer“, ein Monster, das Züge jagt und die Passagiere von hinten nach vorne verschwinden lässt. Die Auflösung dieses Aspektes der Geschichte hat mich dermaßen geflasht, dass ich mit offenem Mund dastand und erst einmal durchatmen musste.

Atmosphärisch pendelt Baccano! zwischen Horror und Action auf der einen und Coolnes und Mafia auf der anderen Seite. Dazwischen findet sich eine nicht zu verachtende Menge Humor, die vor allem Isaac und Miria zu verdanken ist. Die herrlich bekloppten beiden Räuber zauberten mir oft ein Schmunzeln ins Gesicht, wenn sie einmal wieder eines ihrer Verbrechen begehen. So planten sie zum Beispiel einmal, ein ganzes Museum (samt Gebäude) zu stehlen, es war ihnen jedoch zu schwer. Aus Frust wollten sie jedoch, dass nie wieder jemand mehr das Museum betreten konnte, und so nahmen sie kurzerhand das Eingangstor mit.

Herrlich bescheuert.

Unterstützt wird die 30er Jahre Atmosphäre durch die passende Musik, „Guns&Roses“ von Paradise Lunch ist ein Opening, das passender nicht sein könnte. Die Klänge von Trompeten im Stil des Swing ermöglichen jedes Mal aufs Neue einen guten Einsteig, während „Calling“ von Kaori Oda einen entsprechenden Ausklang erzeugt. Und auch wenn wir es hier nicht mit großen Berühmtheiten zu tun haben, so taten die Synchronsprecher doch einen guten Job, der vor allem bei Isaac und Jacuzzi heraussticht.
Eher unspektakulär, ja fast schon gewöhnlich, ist dann doch eher die Animation. Ohne Wiedererkennungswert liefert sie Bilder, Bewegungen und Charakterzüge im Standardniveau, wie sie kaum von anderen Animes zu unterschieden wären. Doch fällt dies hier kaum in die Waage, sind die Personen doch charakterlich so stark, dass die Optik wohl eher weniger zählt.

Ihr seht, dieser Anime hat mich tief beeindruckt. Tatsächlich finde ich kaum Kritikpunkte, außer vielleicht die Logik, die mich verdammt nochmal immer wieder dazu zwang, die Frage zu stellen: „Wer verdammt fährt diesen Zug eigentlich?!“

In diesem Sinne. Schaut ihn euch an, oder ihr seid voll blöd.

euer
Korijee
Letzte Änderung: 7 Jahre 1 Monat her von Korijee.
Folgende Benutzer bedankten sich: Sakuya99, Animax23, 420-Blaze.It, .homie, Aberdavon, ArankaLeSoleil

Baccano! 7 Jahre 1 Monat her #363502

  • Ac1dRain
  • Ac1dRains Avatar
  • Frischfleisch
  • Frischfleisch
  • Beiträge: 20
  • Dank erhalten: 8
Klasse recommendation ! Man sieht, dass du dir wirklich Mühe gemacht hast. Was ich hier noch kurz loswerden will: Regisseur und Autor sind die selben wie von Durarara!! ( auch vor kurzem von Layna empfohlen worden). Wer also einen der beiden Anime gesehen hat und ihn gut fand, sollte auch mal in den anderen reinschauen.

P.S. Wer hat den kleinen Cameo-Auftritt von Isaac und Miria in Durarara!! bemerkt? ^^
Folgende Benutzer bedankten sich: Korijee

Baccano! 7 Jahre 1 Monat her #363514

  • Seals
  • Sealss Avatar
  • Romanautor
  • Romanautor
  • *stare*
  • Beiträge: 559
  • Dank erhalten: 94
Ganz schön mühe gegeben. Hab diesen Anime schon gesehen und war ebenfalls total begeistert. ^^
Die Zeitangaben sind wirklich gut gemacht, das hätte nicht erwartet^^.
Vielleicht würde es besser sein wenn du auch den Link vom Anime am Ende des Textes packen würdest. Nur als Vorschlag natürlich ;)
lg Seals


Begeisterter Anime gucker seit 2004/2005 :)
Begeisterter Gamer seit 2001 :)
Folgende Benutzer bedankten sich: Korijee

Baccano! 7 Jahre 1 Monat her #363644

  • Leeina
  • Leeinas Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • 覚悟の旋律
  • Beiträge: 2101
  • Dank erhalten: 461
Schöne Recommendation, gut geschrieben, wie bisher alle von dir :)
Ich hab den Anime selber vor einer Weile geschaut und war mehr als begeistert.
Ich freu mich auf jeden Fall schon auf weitere Recommendations von dir^^

lg, Lee-chan

»GFX«
»AMVs/MMVs«
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]
Folgende Benutzer bedankten sich: Korijee

Baccano! 7 Jahre 1 Monat her #363792

  • tariuchiha
  • tariuchihas Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Hier könnte deine Werbung stehen
  • Beiträge: 1693
  • Dank erhalten: 1424
Die Story kompliziert finden?
Pah, du bist doch einfach nur zu blöd sie zu verstehen!^^
Ich hab auf Anhieb alles verstanden, aber Baccano besitzt halt ein Storytelling, an welches man sich gewöhnen muss.
Hier übrigens eine Buchempfehlung mit dem selben Storytelling:
Das Buch ohne Namen und seine Nachfolger. Herrlich abgedreht.
@Seals:
Geh mal auf die recommentations Seite, Zugriff auf diese erhältst du über die Startseite.
Dort ist auch ein Link zum Anime.

In diesem Beitrag ist für Gäste nicht alles sichtbar. Bitte melde dich an, oder registriere dich.
Folgende Benutzer bedankten sich: Korijee

Baccano! 7 Jahre 1 Monat her #367043

  • Apple - Bee
  • Apple - Bees Avatar
  • Nichtskönner
  • Nichtskönner
  • Beiträge: 7
  • Dank erhalten: 1
Ich finde Baccano genial, habe aber rein garnichts verstanden. Vielleicht auch, weil ich einfach von der tollen Animation und der fesselnden Story bishin zu den düsteren Szenen und dem abwechslungsreichen Drama abgelenkt wurde? *o-pfeif*
Durch den Text ist mir endlich alles klar geworden und ich kann getrost behaupten das Baccano echt ein Meisterwerk ist *_' Wer ihn nicht anschaut ist selbst schuld! (Durara hat tatsächlich Ähnlichkeiten mit Baccano hätte aber nicht erwartet das die vom selben Macher sind...Durara ist aber auch so ein Meisterwerk x)
Folgende Benutzer bedankten sich: Korijee

Baccano! 6 Jahre 8 Monate her #418064

  • keyge
  • keyges Avatar
  • Gelegenheitsposter
  • Gelegenheitsposter
  • Beiträge: 39
  • Dank erhalten: 7
Baccano! - definitiv ein Anime, den man zu Ende schauen muss, um sich ne Meinung bilden zu können. *o-stop!*
Das Storytelling ist außergewöhnlich, für manche vllt verwirrend.
Das große Ganze werdet ihr NUR verstehen, wenn ihr immer schön aufpasst und brav zu Ende schaut.
Besonders entspannend ist er also nicht!
kA, ich persönlich fand die Stimmung zwar super, aber der Anime hat mich nicht vom Hocker gerissen.
Ich bereue jedoch nicht ihn gesehen zu haben. *o-brav*

Baccano! 5 Jahre 9 Monate her #540842

  • ILoveDWL
  • ILoveDWLs Avatar
  • Wortakrobat
  • Wortakrobat
  • Beiträge: 491
  • Dank erhalten: 81
ich habe baccano! vor kurzen gesehen, und er ist einer meiner Lieblingsanimes
Da kann ich dieser Rezension nur zustimmen
Dieser Anime ist leider viel zu unbekannt

Baccano! 4 Jahre 1 Monat her #701357

  • TalesOfColor
  • TalesOfColors Avatar
  • Gelegenheitsposter
  • Gelegenheitsposter
  • Beiträge: 37
  • Dank erhalten: 21
SPOILER befinden sich in der Antwort auf diese Review!


Da sind einige Fehler in deiner Review dabei

Das Jahr 1932 wurde ignoriert und ins Jahre 1931 gepresst.
Ja auch wenn die Flying Pussyfoot am Jahresende losfährt, Eve's Geschichte spielt schon 1932

Und zur Frage wer den Zug fährt.
Ich glaube du spielst da auf den Conductor an.
A conductor (American and Canadian English) or guard (Commonwealth English) is a train crew member responsible for operational and safety duties that do not involve actual operation of the train.

Die Ingenieure vorne in der Lokomotive sind dafür zuständig. (glaube ich jedenfalls, steinige mich nicht)

Man hätte auch besser erwähnen sollen, dass der Anime nur einen Bruchteil der Bücher abdeckt und aus denen die er abdeckt, wichtige Details entfernt wurden.


Ich finde auch das der Anime spitze erzählt wird und war am Ende richtig baff.
Doch beim nächsten mal Schauen und beim Nachdenken über die chronologische Reihenfolge bleiben dann doch einige Fragen offen.
Generell wirkte vieles "gerushed" und man hatte das Gefühl, dass das wirre Storytelling davon ablenken sollte.
Warum wollen die Runoratas die Gandor Familie tot sehen.. Was haben sie verbrochen?
Was hat Huey Laforet verbrochen?
Warum hauen Isaac und Miria nach dem Abendessen mit den Martillos einfach ab und beschließen irgendwo nach Gold zu graben.
Man wünscht sich einfach mehr Tiefe.

Dann ergeben sich einige Plotholes (auch wenn man beim ersten Mal gut aufpasst)
Szilard verschlingt Barnes.
Er kennt aber danach die Formel für das Elixier nicht.
War Barnes gar nicht der Brauer? und wenn Wo ist der Echte?

Der Vorfall im Gandor Hideout.
Dallas überfällt das Hideout tötet "Angehörige" der "Familia" während Luck und Co bei Firo sind und feiern.
Die Gandor Brüder können nicht wissen, dass Ihr Hideout überfallen wurde.
Auch wenn sie informiert worden wären, wären sie sicher nicht auf der Party geblieben.
Aber als Dallas auf einer erneuten really Bad Tour unterwegs ist um Firo das Handwerk zu legen, wissen die Gandor Brüder anscheinend schon was passiert ist.

Auch der Don und Ronnie sind nirgends zu sehen als es richtig zugeht und Szilard ein Massaker veranstaltet.
Obwohl Ronnie ja auf Maiza aufpassen sollte und dies die erfekte Gelegenheit gewesen wäre.

Fragen über Fragen die durchaus wichtig sind und auch den Anschein erregen, dass diese durch das Storytelling unter den Tisch gekehrt wurden.

Will man aber die Antworten auf diese Fragen und mehr Hintergründe, dann sollte man auf jeden Fall die Bücher lesen.
Diese sind halbwegs chronologisch und linear erzählt und dennoch irrsinnig spannend, da in Baccano! eine einzigartigartige Story dargestellt wird, wie man sie vorher noch nie gesehen hat.

Baccano! 3 Jahre 5 Monate her #755004

  • Asuka..
  • Asuka..s Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • 안녕하세요
  • Beiträge: 2800
  • Dank erhalten: 1679
Oh man,Baccano! war wohl eines der interessantesten und zugleich beklopptesten Animes,die ich je gesehen habe.Baccano! war wirklich mehr als nur unterhaltsam und schaffte es sowohl mit seinen komplett eigenen Humor als auch der Spannung zu punkten!Dieser Anime hatte schon von Anfang einen komplett eigenen Charme,welchen er bis zum Ende nicht verlor.
ll Sig made by lake90 ll My favorite Anime II My favorite Manga II MyAnimeList II
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: LaynaForummodKniveskinehYuriko.FauliRocktTazzels
Powered by Kunena Forum