• Seite:
  • 1

THEMA: Habt ihr Lieder wo euch sofort Erinnerungen/Gefühle durch den Kopf schießen?

Habt ihr Lieder wo euch sofort Erinnerungen/Gefühle durch den Kopf schießen? 1 Woche 5 Tage her #821137

Also bei mir ist es mit manchen Liedern ganz nostalgisch... Bei manchen Liedern die ich höre muss ich sofort an einen bestimmten Augenblick/Erinnerung denken (Der mich mit dem Lied verbindet). Um ein Beispiel zu nennen, das Lied "Hungriges Herz" von Mia ist für mich das herzerwärmenste Lied was ich je gehört habe.
Als ich damals meinen ersten Anime (SAO) heimlich in der Nacht weiter geschaut habe weil ich so gefesselt war kam vor jeder Folge Werbung der Sparkasse mit dem Lied Hungriges Herz als Hintergrund Musik. Nur die Werbung hat mir so einen emotionalen Kick gegeben das ich einfach eine emotionale Bindung mit SAO und diesem Lied spüre! (Auch die durch dieses Lied entstandene Gefühle und Erinnerungen die ich an Sword Art Online habe fühlen sich berauschend an)
Ich bin so krass verwundert wie ein kurzer Teil eines Liedes so viel Emotionen auslösen kann. Ich würde mich sehr freuen eure Geschichten von ähnlichen Dingen zu erfahren! *o-pfeif*

Was ich jetzt noch ansprechen/Fragen wollte ist, schaut/ließt ihr euch auch manchmal den Text eines Liedes durch und achtet bewusst was der Text bedeutet? Ich finde es so schön einfach mal den Sinn eines Liedes zu suchen bzw die Nachricht die dahinter steckt! Falls ihr lieblings Lieder in solchen Fällen habt würde ich mich darüber sehr freuen egal ob als Antwort hier oder als Privat Nachricht! :D

Hoffe dieser Post ergibt Sinn in manchen Köpfen ;P

Mit freundlichen Grüßen
Mandyrun aka. Kilian


Edit by Deviltoon
Thread verschoben
Letzte Änderung: 1 Woche 5 Tage her von Deviltoon.
Folgende Benutzer bedankten sich: Plinfa-Fan, Radiowecker

Habt ihr Lieder wo euch sofort Erinnerungen/Gefühle durch den Kopf schießen? 1 Woche 4 Tage her #821171

Ich denke, so gut wie jeder hat solche Lieder. Man sucht sie sich auch nicht aus, sie sind in manchen Situationen eben einfach präsent und werden als Sinneseindruck zusammen mit der Situation abgespeichert. Mit Gerüchen ist das ja auch möglich, doch darum soll es jetzt nicht gehen.

Bei mir ist das beispielsweise so, dass es mal eine sehr schlimme Zeit gab, in der ich zufällig viel Radio gehört habe. Und wie das mit den Radiosendern eben so ist, läuft da fast immer das gleiche, Charts werden rauf- und runtergespielt, bis man sie nicht mehr hören kann. Es waren insgesamt drei, vier Lieder, die echt stündlich gespielt wurden zu der Zeit. Am meisten in Erinnerung geblieben ist mir aber People Help the People von Birdy. Dadurch, dass es eben ein sehr trauriges Lied ist, hat es sehr gut in die Situation damals gepasst. Später, als die schwere Zeit durchgestanden war, konnte ich das Lied erstmal eine Weile überhaupt nicht hören. Die Erinnerungen, die ich damit verknüpft habe, waren eben noch recht frisch und da ist es kein Wunder, dass es mich verletzt hat, es zu hören. Heute geht es wieder und ich höre das Lied ab und zu ganz gerne. Es hat keinen allzu großen Einfluss mehr auf mich, berührt mich aber immer noch auf gewisse Weise und wird mich zweifellos für immer an die Zeit damals erinnern.

Mandyrun schrieb:
Was ich jetzt noch ansprechen/Fragen wollte ist, schaut/ließt ihr euch auch manchmal den Text eines Liedes durch und achtet bewusst was der Text bedeutet?
Also primär geht es mir erstmal um die Melodie. Wenn mir ein Lied nicht gefällt, interessiert mich meist auch nicht die Message dahinter (sofern vorhanden). Wenn es mir gefällt, befasse ich mich in Regel auch immer mit dem Text. Ich höre das Lied ein paar mal und versuche mir den Sinn zu erschließen. Falls ich mir bei englischen Liedern nicht sicher bin, frage ich das Internet auch manchmal nach dem Songtext, aber meistens verstehe ich ihn. Also ja, mir ist der Text und damit die Bedeutung eines Liedes wichtig, sofern es mir vom Klang her gefällt (und wenn es überhaupt eine tiefere Bedeutung hat, was auch nicht immer der Fall ist).
Letzte Änderung: 1 Woche 4 Tage her von Plinfa-Fan.
Folgende Benutzer bedankten sich: TheAwesomePigeon, Mandyrun

Habt ihr Lieder wo euch sofort Erinnerungen/Gefühle durch den Kopf schießen? 1 Woche 4 Tage her #821213

Wenn es etwas gibt, zu dem ich mich immer äußern kann - aber zugleich nicht die Bohne einer wirklich fachkundigen Ahnung habe, so wäre das definitiv Musik.
Persönlich war ich nie an einer musikalischen Bildung in irgendeiner Form interessiert und noch viel weniger sind vergangene Künstler, welche dieses Medium revolutioniert und/oder entwickelt haben für mich von großem Belang. Zudem besitze ich kein eigenes Kämmerchen, in welchem ich mir Opern oder generell Instrumentale Musik rund um die Ohr in die Ohren drönen lasse und zugleich darüber lamentiere, welchen Fehler die heutige Kunst der musikalischen Unterhaltung unterliegt. Oder anders gesagt:
"Ich genieße Musik wie der Idiot von nebenan"

Nunja. Vielleicht auch nicht, wenn ich an manche Situationen zurück denke. Schließlich hat Musik eine gewisse Wichtigkeit für mich in meiner Erfüllung der Unterhaltung. Um zunächst beim Thema des Forums zu bleiben, so ist Musik für mich in der Anime Branche einer der wichtigsten Faktoren zum Unterhaltungswert einer Serie. Zudem finde ich die Entwicklung davon in den vergangenen Jahren wirklich grandios und es erstaunt mich, wie sehr ich bestimmte Lieder mit Situationen aus dem Werk oder je nach Song auch mit Alltäglichem verknüpfe. Musik schleicht sich in uns Menschen hinein und manipuliert unser Urteilsvermögen als auch unsere Wahrnehmung. Was nun wie eine unheilvolle Bedrohung des eigenen Seins klingt ist jedoch sehr stimulierend, weshalb man sich dem immer wieder aufs neue aussetzt.

So gibt es einfache Musik deren alleiniger Klang die Augen befeuchtet, da die emotionale Verknüpfung zur Situation die Erinnerung und das Erkennen des Liedes mit sich trägt. Andererseits gibt es bestimmte Musik, welche einem konkrete Bilder und Erinnerungen einer Szenerie in den Sinn abbildet und dadurch die Gefühle des Momentes neu aufleben lässt, was zum Glücksgefühl führt.
OST ist für mich immer sehr omnipräsent und versetzt mich in Situationen zurück. Das ganze geht natürlich auch über ein zu schauendes Medium hinaus, weshalb - ich kann es einfach nicht oft genug sagen - Ar Tonelico zu meinen absoluten Favoriten unter den Videospielen zählt. Wenn das Lied anfängt zu laufen, so bin ich direkt emotional am Ende des ersten Spiels angekommen, verspüre das unsägliche Verlangen mir die Zeit zu verschaffen es wieder zu spielen, nur um diesen einen Moment zu wiederholen - und am irrsinnigsten ist wohl, dass ich zum Start des Lieds einfach nicht schweigen kann. Die paar Zeilen Hymnos müssen einfach über meine Lippen kommen, auch wenn ich sie tonlos bewege. Hier nicht von einer emotionalen oder erinnerungsgeprägten Erfahrung zu sprechen wäre für mich lediglich eine Lüge.

Doch genug mit konkreten Verbindungen. Wir haben im Leben noch so viel mehr wie ich Papa Roach mit World of Warcraft verknüpfe. Das Lied wurde im Jahr 2000 veröffentlicht und bin zur Zeit von TBC darüber gestolpert, als ich das MMO damals gespielt habe. Bis heute wird mir das Lied nicht überdrüssig, auch wenn ich WoW hinter mir gelassen hab. Auch die Erinnerung steckt voller positiver Energie. Ebenso wie sich mir beim Spielen viele Lieder als generelle Erheiterer eingestellt haben, wie Breaking Benjamin, was mich an PvP erinnert. Scheinbar sind es bei mir einfach die Lieder, die ich zu jener Zeit ohne groß nachzudenken einfach mitsingen konnte und sie sich deshalb an eine Erfahrung gekoppelt haben.

Solange ich mitsingen kann und mir gefallen, so werden sich Lieder weiterhin an Erfahrungen binden und mich darüber weiter durch mein Leben begleiten. SPYAIR stellt mir mit diesem Lied meine Hymne für mein Gefühl von Unabhängigkeit und Eigenständigkeit mit sich, da ich es in meinem guten alten Fiat Punto gesungen habe als ich mit meinen sieben Sachen in eine 300 km entfernte neue Wohnung und ein neues Leben eingezogen bin. Auch heute freue ich mich noch es zu hören, doch kommen mir die damaligen Erinnerungen von Freude aber zugleich auch Unsicherheit, Angst und Nervösität hoch.

Denke das soll vorerst mal reichen. Unter anderem, weil mein Essen fertig ist und gegessen werden möchte.
Allgemein gibt es für mich einfach viel zu viel Musik, die mit irgendetwas in starker Verbindung steht und von mir assoziiert wird. Das soltle jedem Menschen so gehen, da ihm sonst definitiv eine wunderbare Erfahrung um Leben verloren gehen würde. Zwar bringt es Freude und Trauer gleichermaßen zurück, doch am Ende, wenn man Herr über seine Gefühlswelt geworden ist, so profitiert man lediglich daraus.
Manche Lieder sind dann auch nichts anderes wie wohlig klingende Schläge ins Gesicht, da sie gut klingen und an eigene Fehler erinnern, die man nicht wiederholen möchte.
Folgende Benutzer bedankten sich: Mandyrun, Plinfa-Fan

Habt ihr Lieder wo euch sofort Erinnerungen/Gefühle durch den Kopf schießen? 1 Woche 3 Tage her #821244

Guten Tag,

Das Thema ist mal super weil einem durch bestimmte Lieder ein paar Sachen / Momente durch den Kopf schießen.

Da wären die Lieder All that she wants von Ace of Base und Die da von Fanta 4 welche ich bewußt das erste nal gehört habe als ich in Deutschland war. Da wäre noch als wir aus dem Übergangswohnheim in eine eigene Wohung gezogen sind und ich den neuen Fernseher angemacht habe, (kein 8 Programmefernseher mehr) ich zum ersten mal Viva sah und da die lieder Hurra von den Ärzten kam sowie Gangsta's Paradise von Coolio.

Wenn ich mal wieder von Farin Urlaub OK höre, verbinde ich damit wie es früher auf Dauerschleife lief und mam neben bei bei Galaxywars (browsergame) seine Angriffe eingehackt hat.

Bei Open your Eyes von Guano Apes und Live is life von Opus erinnert es mich immer wieder an den Bibioneurlaub zurück. Das gleich gilt für das Lied Tanci, Tanci von Reflex, was mich sofort an Kroatien erinnert, beim Auto die Fenster offen, voll aufgedreht und zum Strand fahrend.

Bei ein oder zwei Liedern fallen mir die namen nicht ein, weil ich sie vergessen habe oder diese mich nicht interessiert haben, ich aber trotzdem an jene momente erinnert werde wenn ich sie im Radio höre.

Zum zweiten. Ja das mache ich. Zum einen weil ich wissen möchte was dort gesungen wird, zum Teil um zu verstehen welche Worte genutzt werden, da ich es nicht verstehe. Denn sobald ich es verstanden habe lässt es sich auch leichter mitsingen ( Mein ehemaliger Lehrer würde es wahrscheinlich nicht als Gesang bezeichnen) kann. Bei gutem Wetter, im Auto fahrend und bei guter Laune macht das doch Freude. Und wenn man die einzelnen Worte nicht versteht weil die nuscheln, es liegt nämlich sicher nicht an meinem 3. klassigen englisch, muss man sich eben durch Dr. Google Abhilfe schaffen.

Ps. Die Texte von The Weeknd braucht ihr nicht suchen um den Sinn zu verstehen. Es geht zu 95% um Sex.

MfG

Radio
Folgende Benutzer bedankten sich: Mandyrun
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: ForummodLaynaLodrahilKnivesYuriko.
Powered by Kunena Forum