THEMA: Kauft ihr noch Musik?

Kauft ihr noch Musik? 1 Jahr 1 Monat her #807553

  • Fullmetalfan
  • Fullmetalfans Avatar Autor
  • Offline
  • Romanautor
  • Romanautor
  • This goes me animally on the cookie.
  • Beiträge: 695
  • Dank erhalten: 665
Dies ist der Thread der Woche!
Dieser Thread wurde als besonders interessant befunden und ist der 190. Thread der Woche!
Mehr Infos und vorangegangene Threads findet ihr hier im Übersichtsthread.
Du bist neu im Forum? Lies dir bitte die Forumsregeln durch!

Ich muss sagen, der Titel des Threads klingt für meinen eigenen Geschmack erstmal etwas befremdlich ... xD Hier soll es darum gehen, ob ihr schlicht und ergreifend, auch in Zeiten von Youtube, Amazon Prime, Spotify und was da sonst noch so alles kreucht und fleucht noch Musik kauft, ob digital oder physische Tonträger.

Wenn ja, wieso?
Geht es euch darum, die Band explizit zu unterstützen?
Oder geht es euch um den berüchtigten "Sammlertrieb"?
Wenn nein, wieso nicht? Schlicht, weil ihr nicht die Notwendigkeit seht, heute noch Geld für Tonträger jedweder Art auszugeben?
Ach und weil das hier eigentlich auch passt: Was haltet ihr davon, dass viele Bands wieder Vinyl-Tonträger verkaufen? Kauft ihr die bzw. auch ältere Schallplatten?


Ich selbst halte es mal so, mal so. Meist entdecke ich neue Musik schlicht über Streaming-Dienste bzw. über Youtube. Meistens sind das Bands, über die ich aus Zufall stoße und die mir auf herkömmlichem Wege wohl nie untergekommen wären, wodurch das ganze für mich durchaus auch seine Daseinsberechtigung hat, um auf Bands aufmerksam zu werden. Außerdem ist es gerade am Handy viel praktischer, man muss nicht erst irgendwelche Downloads durch die Gegend kopieren oder CDs auf den PC ziehen und von dort aufs Handy. Selbst Alben, die ich physisch habe, ziehe ich heutzutage kaum noch aufs Handy sondern höre sie lieber direkt über einen Streaming-Dienst, da mir das "zu umständlich" geworden ist.^^ Für solche Dinge finde ich Amazon Music, Spotify etc. sehr angenehm, gerade, da man bei Amazon Music auch Alben die dort für Prime-Mitglieder angeboten werden kostenfrei runterladen kann (wie es bei Spotify ist weiß ich nicht, das nutze ich selbst nicht).

Um allerdings auf den eingangs angesprochenen Punkt zurückzukommen, wie gesagt stoße ich hauptsächlich über Streaming-Dienste oder häufiger noch über Youtube auf neue Musik - um ehrlich zu sein, habe ich wohl nahezu jede Band innerhalb der letzten 10 Jahre auf diese Weise entdeckt. Teils durch gezielte Suche nach einem Genre, nach dem mir gerade der Sinn steht, oft aber auch durch die Vorschläge, wenn ich schon eine bestimmte Musik höre. Gerade hier halte ich es auch heute noch so, dass ich mir Alben von Bands, die mir, gerade auch nach etlichen Malen des Hörens noch, gefallen, kaufe. Allerdings käme ich nie auf die Idee, mir die Musik als Download zu kaufen, selbst wenn sie billiger sein sollte, als auf Tonträgern, bei mir wird stets auf CD gekauft. Da kommt dann auch einfach der Sammler durch.^^ Oft werden die CDs dann auf den PC gezogen und stehen anschließend nur noch unangetastet im Regal, so dass ich mir im Grunde auch gleich alles runterladen könnte, aber hier geht's mir tatsächlich noch darum, etwas Vorzeigbares von meinen absoluten Lieblingsbands (es kommt auch nur sehr selten vor, dass ich mir wirklich mal noch CDs kaufe und wenn, dann kann sich besagte Band im Grunde schon was darauf einbilden xD) im Regal stehen zu haben, obgleich sie dort Jahre des Schattendaseins fristen und ich sie (gerade ob meiner Sammellaune) nie mehr in irgendein Abspielgerät lege, um sie nicht öfters als einmal zu gebrauchen.^^ Gut, das klingt jetzt, als sei ich der Hardcore-Sammler ... ganz so ist es dann doch nicht, aber ich habe schlicht gerne Tonträger mit meinen Lieblingsalben im Regal stehen. xD Eine andere Gelegenheit, zu der ich mir des Öfteren CDs kaufe, sind Konzerte. Gerade bei klassischen Konzerten schlage ich, wenn mich der Musiker überzeugen konnte gerne zu. Hier auch hauptsächlich, um den Musiker zusätzlich zu unterstützen.

Was Vinyl angeht, habe ich damit eigentlich weniger Erfahrung, da mein alter Plattenspieler seit Jahren kaputt ist und ich noch keine Zeit/Lust fand, ihn mal wieder in die Gänge zu bringen (und bevor jemand fragt: Nein, ich geb ihn nicht her - NIEMALS! xD), könnte es mir aber durchaus vorstellen, allein aufgrund des Sammeltriebs, auch von meinen absoluten Lieblingsalben noch die Vinyl-Tonträger zu kaufen, da ich Schallplatten an sich auch früher immer gern gehört habe.
Ihr macht gerne Musik, findet jedoch niemanden, der Eurer als Bandmitglied würdig ist? Ihr habt es satt, dass euer Duschvorhang der einzige ist, der sich an eurer Kreativität ergötzen kann? Klickt jetzt, dankt mir später. ;3

Knowledge is a deadly friend if no one sets the rules.
Did you exchange a walk on part in the war for a lead role in a cage?
Letzte Änderung: 1 Monat 1 Woche her von kineh.
Folgende Benutzer bedankten sich: Plinfa-Fan, TerminatorX1000, Apexistant

Kauft ihr noch Musik? 1 Jahr 1 Monat her #807556

  • Evanz
  • Evanzs Avatar
  • Offline
  • Nachwuchsspammer
  • Nachwuchsspammer
  • Beiträge: 187
  • Dank erhalten: 116
Ich benutze natürlich wie wahrscheinlich viele andere auch Plattformen wie Youtube, um zunächst die Musik überhaupt anhören zu können oder bestimmte Lieder erst einmal zu suchen. Ich muss sagen, dass ich lange Zeit überhaupt nichts davon gehalten habe, mir ganze Alben von Musikern zu holen. Ich war ein typischer Online Stream Nutzer und habe einfach immer gerade das gehört, worauf ich Lust habe.
Irgendwann kam bei mir allerdings ein Gedankenwechsel :
Ich persönlich bin zum Beispiel großer Alligatoah Fan. Seine Texte, seine Verdichtungsart, Seine Beats und seine Musikalität überzeugten mich seit Tag eins. Anfangs habe ich auch seine Werke immer einfach auf Youtube gehört, oder gestreamt. Es war mir auch egal, hauptsache ich kann Alligatoah hören. Allerdings habe ich mich irgendwann aus Langeweile in seine Lage versetzt :
Alligatoah lebt seine Musik, das ist zumindest mein Eindruck. Er kritisiert alles mögliche (Zum Beispiel Drogenkonsum bei "Willst Du") und bringt es auf eine jugendlich angepasste Art rüber. Das zu tun, ist seine Leidenschaft. Und Jetzt zum wichtigen Punkt : Ein solcher Musiker, erhofft sich doch Unterstützung von seinen Fans, oder ?
Das würden wir alle als Musiker erhoffen, wenn wir welche wären.
Ich bezeichnete mich als Fan, aber unterstützte ihn keineswegs in dieser Hinsicht.
Nun habe ich Zwei Alben von ihm im Regal stehen, als Unterstützung, aber auch als "Dankeschön". Künstler, die es schaffen uns als Konsumenten zu unterhalten, haben ein solches Dankeschön auch mal verdient.

Vinyl-Tonträger : Ich komme leider nicht mehr aus der Schallplatten Generation ^^'

Lg Evanz~
Letzte Änderung: 1 Jahr 1 Monat her von Evanz.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fullmetalfan, Seraph200, Plinfa-Fan, Darkshiny27, Apexistant, JanmagZiegen

Kauft ihr noch Musik? 1 Jahr 1 Monat her #807559

Bei mir ist es so: Damals - ich muss etwa zwölf Jahre gewesen sein - habe ich zum Geburtstag eine Stereo-Anlage bekommen. Die habe ich auch genutzt und CD's dafür gekauft, aber nach eins, zwei Jahren habe ich damit aufgehört. Zum Teil, weil ich keine Lust mehr darauf hatte, zum Teil da meine Familie sich zunehmend gestört gefühlt hat, dass ich immer die selben Lieder höre und wohl auch (was ich gar nicht fand) ziemlich laut. Jedenfalls bin ich dann ein paar Jährchen später auf Tablet mit Kopfhörern umgestiegen (nein ich laufe nicht mit einem riesigen Brett in der Öffentlichkeit herum, Musik höre ich generell nur Zuhause). Ich habe mir schon einige Lieder im Google Play Store gekauft, so bis vor einem Jahr. Seitdem gibt es aber leider keine Songs mehr, die mir gefallen. Klingt doch alles ziemlich gleich heutzutage (oder mein Geschmack hat sich einfach geändert). Aktuell höre ich oft japanische Musik auf Youtube, was damit zusammenhängt, dass ich seit letztem Jahr verstärkt Anime schaue. Diese Lieder gibt es ja leider nicht im Play Store (ich habe nachgesehen), vielleicht auf iTunes, aber da kaufe ich nie ein.

Kurz gesagt: Früher CD's, dann digital und mittlerweile kaufe ich kaum noch Lieder, weil ich keine finde, die mir gefallen bzw. es mir (bei japanischen Songs) zu umständlich ist, diese zu suchen, weshalb ich auf YouTube zurückgreife. Hoffen wir mal, dass das kein Trend ist, sonst geht die Musikindustrie womöglich noch pleite^^

Was Schallplatten betrifft: Ist auch nicht meine Zeit, aber ich finde es trotzdem cool, dass es die wieder zu kaufen gibt. So erreicht man schließlich einen größeren Markt, da ja heute noch viele Leute einen Plattenspieler daheim haben.
Letzte Änderung: 1 Jahr 1 Monat her von Plinfa-Fan.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fullmetalfan, Evanz, Apexistant

Kauft ihr noch Musik? 1 Jahr 1 Monat her #807560

  • Apexistant
  • Apexistants Avatar
  • Offline
  • Nichtskönner
  • Nichtskönner
  • Nachts ist's kälter als draußen
  • Beiträge: 5
  • Dank erhalten: 4
Ich nutze, so wie die meisten, ebenfalls Youtube, Amazon Music und dergleichen, da man auf diese Weise die meisten Songs findet, generell war ich nie der Typ, der sich Musik kaufen wollte da ich alles querbeet hörte, und nie länger als einen Monat.

In letzter Zeit änderte sich dies jedoch drastisch, wieso auch immer, über Amazon Music entdeckte ich Five Finger Death Punch und war sofort überzeugt, eigentlich höre ich bestimmte Bands nur zeitweise, aber seit einem Monat höre ich egal wo und wann 5FDP und habe mir jetzt auch alle Alben zugelegt.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass ich nie Alben/Songs kaufte, weil ich sie 2 Wochen durchgängig am Stück horte, und dann gelangweilt war, was sich nun mit 5FDP änderte, es ist nicht immer das gleiche geplenkel was zu hören ist, was mich dran bleiben lässt.

Zu Vinyl Platten kann ich nur sagen, dass ich die Idee ganz cool finde, mir jedoch selbst keine zulegen würde, weil ich das ganze genauso gut auf CD haben könnte.

P.S. Es ist verdammt schwer auf einem Tablet zu schreiben...
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]
Folgende Benutzer bedankten sich: Fullmetalfan

Kauft ihr noch Musik? 1 Jahr 1 Monat her #807561

Tja, ich erinnere mich noch gut daran, wie ich mir vor einigen Jahren als noch einer der letzten vorkam, der sich CDs kaufte und dem ganzen Streaming-Trend hinterherhinkte.
Der ganze radikale Umbruch in dem sich die Industrie während meiner Jugend befand, habe ich geflissentlich ignoriert, einfach weil meine Internetmöglichkeiten damals ziemlich eingeschränkt waren und ich damals als generell kein allzu großer Musikkonsument mit meinen wenigen CDs alle paar Monate mal auch recht glücklich war. Während dann alle mit ihren iTunes- oder lastfm-accounts ankamen, habe ich bis heute keine gehabt.
Irgendwann erst fand bei mir der Prozess schleichend über Youtube zu Spotify statt. Die klassische CD geriet immer mehr ins Hinterlicht und um ehrlich zu sein vermisste ich sie auch nicht. Spätestens seit ich alleine lebte, wollte ich mir generell immer weniger "Zeugs" anschaffen, was eh nur Wohnraum klaut. Die CDs, die ich habe will ich zwar nicht missen, neige aber trotz ihres Besitzes dazu mir den Inhalt stattdessen bequem auf Knopfdruck zu streamen bzw. in der digitalen Fassung abzuspielen.
Neuanschaffungen sind bei mir extrem rar geworden und wenn, dann sind es hauptsächlich Herzensprojekte, die man einfach glaubt haben zu müssen.
aber hier geht's mir tatsächlich noch darum, etwas Vorzeigbares von meinen absoluten Lieblingsbands (...) im Regal stehen zu haben

Habe mir zwar in den vergangenen Jahren hier und da einige solcher Platten noch zugelegt gehabt, aber auch dies hat sich mittlerweile auf ein Mindestmaß reduziert, sodass ich kaum noch aktiv nach etwas in physischer Form suche. In den letzten zwölf Monaten gehörten zu den Dingen, die in die CD-Sammlung wanderten tatsächlich nur das neue Paramore-Album (weils halt sein muss) und eine Neuauflage vom Black Parade-Album von My Chemical Romance, weil es eins der besten Alben aller Zeiten ist und ich meine erste Fassung eh gar nicht mehr hatte.

Einfluss auf meinen Musikkonsum hat dabei nichts genommen..
Heute bin ich nämlich sehr zufriedener Kunde von Spotify Premium und es deckt alles in meinen Augen wünschenswerte ab. Und mit allerlei Playlists, Vorschlägen, Mixtapes und Sendern sogar viel mehr. Und Ja, man kann auch alles downloaden - sonst müsste ich gerade unterwegs andauernd an mein Datenvolumen denken, was aber SO sehr nun auch nicht beansprucht wird. Habe aber trotzdem noch lauter "eigener" Tracks auf dem Handy, welche dann die sind, die ich mir eh schon seit etlichen Jahren anhöre...
Ich finde, dass das auch die mediale Zukunft ist und CDs sogar jetzt schon etwas antiquiert wirken, da sie keinen nennenswerten Zweck erfüllen.



Zu Vinyl hab ich nichts zu sagen.. einen Schallplattenspieler habe ich nie gehabt und brauch auch keinen.
Und finde generell, dass sich heutzutage nur Hipster Schallplatten zulegen.
Letzte Änderung: 1 Jahr 1 Monat her von Kaidan.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fullmetalfan, Apexistant

Kauft ihr noch Musik? 1 Jahr 1 Monat her #807584

  • Sakhi
  • Sakhis Avatar
  • Offline
  • Gelegenheitsposter
  • Gelegenheitsposter
  • Beiträge: 48
  • Dank erhalten: 35
Also ich persönlich kaufe keine CD´s , da es ja heutzutage YouTube und solche Sachen gibt und dann ca 7 Euro für ne CD ausgeben , finde ich dann etwas unnötig . Zudem haben Jugendliche (zur Info ,bin 14 xD) eigentlich keine CD PLayer ... Sowas bezeichnen wir oft als "OLD SCHOOL" xD
Sakhi<3
Würde mich über FA freuen....
Folgt mir auf Insta: queen_cexdx...

ICH HABE ZWEI REGELN
ERSTE REGEL:
ICH LIEGE NIEMALS FALSCH
ZWEITE REGEL:
WENN ICH MAL FALSCH LIEGE;ZURÜCK ZUR ERSTEN REGEL
-L-
Letzte Änderung: 1 Jahr 1 Monat her von Sakhi.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fullmetalfan, Apexistant

Kauft ihr noch Musik? 1 Jahr 1 Monat her #807596

  • Apexistant
  • Apexistants Avatar
  • Offline
  • Nichtskönner
  • Nichtskönner
  • Nachts ist's kälter als draußen
  • Beiträge: 5
  • Dank erhalten: 4
Sakhi schrieb:
Zudem haben Jugendliche (zur Info ,bin 14 xD) eigentlich keine CD Player ... Sowas bezeichnen wir als "OLD SCHOOL" xD

Waaas?
Bin selbst 15 und besitze noch einen CD-Player/Stereo Anlage, und "Old-School" würde ich auch nicht sagen.
Die meisten Sachen höre über CD wenn ich nicht am PC bin, dort streame ich auch nur, oder wenn ich mal keinen Bock habe über das Headset Musik zu hören.

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Ganz praktisch, CD's und Radio höre ich damit aber nur. (Radio seeehr selten, da auf den meisten Sendern sowieso nur Pop-Kram läuft)


Edit by Knives:
Bild eingespoilert. - Setze Bilder/Videos in Beiträgen bitte immer in einen Spoilerbereich. =)
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]
Letzte Änderung: 1 Jahr 1 Monat her von Knives.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fullmetalfan, Plinfa-Fan

Kauft ihr noch Musik? 1 Jahr 1 Monat her #807663

Hallo,
da ich nun mal Oldschool bin :-), kaufe ich mir Musik die mir gefällt meistens als CD, hab mir auch aus Japan Anime Soundtraks mitgebracht, ob das jetzt Sammelwut ist, oder einfach nur Gewohnheit kann ich nicht genau sagen. Zum Teil ist aber auf jeden Fall das wissen, das der/die Künstler nunmal davon Leben, und wenn ich weiter gute Musik hören möchte, muss ich eben die Künstler auch unterstützen, zumal ich nicht gerne auf Konzerte gehe.
Gruß
Michael
Geschmacksach hot de Aff gesood, un hot in die Saaf gebesse!
Folgende Benutzer bedankten sich: Fullmetalfan, Apexistant

Kauft ihr noch Musik? 1 Jahr 1 Monat her #807667

  • Phutonkla
  • Phutonklas Avatar
  • Offline
  • Tastaturquäler
  • Tastaturquäler
  • I'm psychedelic
  • Beiträge: 276
  • Dank erhalten: 126
Ich bin ein wahrere Musikliebhaber, aber meine Musik kaufe ich mir nicht. Ich höre hauptsächlich Psytrance und gehe regelmäßig in Clubs, im Sommer auf irgendwelche illegalen Goa Partys im Wald oder auf Festivals (gerne auch im Ausland). Eintritt ist die einzige Art von Geld die ich den Künstlern gebe. Ich denke das liegt aber auch an der Szene in der ich bin: Psytrance Artist und Labels selbst vertreiben ihre Musik hauptsächlich auf Soundcloud und Streaming Plattformen. Ich kann mir gut vorstellen das bei Metal oder Rock die CD's einen anderen Stellenwert hat als bei uns.
“Life lived in the absence of the psychedelic experience that primordial shamanism is based on is life trivialized, life denied, life enslaved to the ego.” ― Terence McKenna
Letzte Änderung: 1 Jahr 1 Monat her von Phutonkla.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fullmetalfan, Apexistant

Kauft ihr noch Musik? 1 Jahr 1 Monat her #807671

  • Deviltoon
  • Deviltoons Avatar
  • Offline
  • Bereichsmoderator
  • Bereichsmoderator
  • D to the Evil
  • Beiträge: 2093
  • Dank erhalten: 1367
Irgendwie ist meine Meinung zu dem Thema schon wieder beinahe deckungsgleich zu Kaidans Beitrag ... Zufall?! :^)

Nun denn, ich habe vor ewigen Zeiten tatsächlich viele CDs gekauft oder auch gebrannt (man mag sich das gar nicht vorstellen, wie viele gebrannte CDs ich von Freunden hatte ._.v Das war doch ein sehr ergiebiger Markt).
Hauptquelle für die käufliche erworbenen Exemplare war EMP und der örtliche Müller - da durfte man doch schon ordentlich in die Tasche greifen. Irgendwann bin ich dann auf Youtube umgestiegen, da es mir schlichtweg zu teuer war und ich außerdem nur noch wenig Interesse an Alben hatte, sondern vielmehr einzelne Lieder downloaden wollte. Dafür eignet sich dann auch ab und an Itunes ganz gut. Youtube wurde allerdings durch die GEMA-Geschichte zunehmends unattraktiver, weshalb man sich doch irgendwann nach Alternativen umschauen musste.
LastFM sollte ich wohl hier noch erwähnen - hier habe ich mir vor allem Newcomer angehört. Da waren teilweise wirklich sehr gute Sachen dabei, die ich allerdings über die Zeit hinweg wieder vergessen habe. Da meine LastFM-Chronik zu viele Einträge umfasst hatte ich bisher noch nicht die Muße, mich auf die Suche nach verlorenen Stücken zu machen.

Letzten Endes ein Sprung in die heutige Zeit: ich kaufe keine CDs mehr und nutze auch Youtube kaum mehr für Musik. Das beste was mir wohl jemals passieren konnte war Spotify. Auch ich habe hier bereits in Premium-Abo abgeschlossen und sagen wirs so: Spotify hat es tatsächlich geschafft, eine Universallösung für meine Musikbedürfnisse zu bieten. 10 Euro ist für mich geradezu ein Schnäppchen. ^^ Natürlich muss man bedenken, dass man die Musiker wohl nicht großartig unterstützt. Ich weiß nicht, wie der aktuelle Preisstand für die Künstler ist, aber ich nehme an, dass nicht umsonst einige Künstler ihre neue Musik nicht auf Spotify haben wollten. Die Unterstützung fällt hier sicherlich deutlich geringer aus als bei Kauf eines Albums oder einem Download auf Itunes.

Meine alten CDs besitze ich zwar noch, die verstauben allerdings auf dem heimischen Dachboden. Ich sammle bereits zu viel andere Dinge wie Spiele oder Bücher - da habe ich für CDs einfach keinen Stauraum mehr. Auch mit Schallplatten kann ich wenig anfangen - das reizt mich ehrlich gesagt nicht wirklich. ^^
Folgende Benutzer bedankten sich: Fullmetalfan, Apexistant

Kauft ihr noch Musik? 1 Jahr 1 Monat her #807689

Bei mir ist es ähnlich wie bei vielen hier, stelle ich gerade fest xD
Ich habe nicht wenige Alben von Bands, die ich sehr mag, im Regal stehen, allerdings nicht gerade hier, da ich umgezogen bin und meinen CD-Player nicht mitgenommen habe. Es ist einfach wesentlich einfacher, Musik über den PC zu hören, wenn man sowieso schon daran am Arbeiten ist. Zack - Youtube auf, und die Sache hat sich. (Wahlweise auch Spotify, Amazon Music... blargh und blubb und alles, was dazu gehört).

Ich habe früher allerdings auch viele Bands erst durch CDs kennengelernt - back in the days, wo ich noch nicht sehr viel im Internet unterwegs war, bin ich gerne durch die Musik-Abteilung geschlendert und habe mir mitunter, wenn das Geld reichte, wahllos eine CD gegönnt, die mir vielversprechend wirkte - und es eigentlich nie wirklich bereut. Ich bin auch jemand, der seinen Besitz gerne anfasst, und nicht einfach digitale Downloads hat - weswegen ich nun keine habe xD Meine Musik höre ich über Youtube und manchmal Spoitfy (wobei ich kein Premium-Nutzer bin^^). Das hängt mit zwei Dingen zusammen: ich höre sehr gerne Soundtracks oder lange Playlists von Künstlern wie Audiomachine und Two Steps from Hell - und ich arbeite nun einmal eigentlich nur noch am Laptop. Da ist das alles mit einem Klick erledigt und ich kann bequem meine Musik hören :3

Zwischendurch kommt mir durchaus der Gedanke, einen Künstler zu unterstützen, indem ich seine/ihre Musik kaufe, allerdings bin ich diesem Wunsch eigentlich jedesmal nachgegangen - deswegen besitze ich ja auch noch erstaunlich viele Alben, wenn auch alle bei meinen Eltern herumstehen xD

Tuturu~
Marjam
Lust auf weihnachtliche Musik aus Fernost? Dann schau mal bei unserer Playlist vorbei!
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Folgende Benutzer bedankten sich: Fullmetalfan

Kauft ihr noch Musik? 1 Jahr 1 Monat her #807718

  • DaviDwithD
  • DaviDwithDs Avatar
  • Offline
  • Tastaturquäler
  • Tastaturquäler
  • Whatever happens, happens
  • Beiträge: 220
  • Dank erhalten: 168
Kauft ihr noch Musik?
Wenn ja, wieso?
Ähnlich wie bei Videospielen ist es mMn einfach bequemer, die Musik direkt zu kaufen. Vor allem, wenn die Songs auf Youtube geblockt werden oder in MV Hintergrundsounds stören.
Physisch leiste ich mir nur Alben mit konkreten Mehrwert, man denke an Jazz ist anders, oder was ich unbedingt im Auto hören will und manchen Videospielen/ Filmen bzw. Collectors Editionen liegen auch noch der Soundtrack bei.
Geht es euch darum, die Band explizit zu unterstützen?
Manchmal bei Farin U schon, meistens ist es mir egal. Vermutlich bekommt die Band sowieso nur einen Bruchteil des Erlöses? (kenne mich hier nicht so gut aus?)
Ach und weil das hier eigentlich auch passt: Was haltet ihr davon, dass viele Bands wieder Vinyl-Tonträger verkaufen? Kauft ihr die bzw. auch ältere Schallplatten?
Ich selbst habe keinen Plattenspieler, aber einer meiner Freunde hat die Final Fantasy Soundtracks oder Queen auf Platte, was sich durchaus hören lassen kann. Hat aber vermutlich eher emotionalen Wert, wie bei Büchern vs e-books. Nostalgie würde ich hier noch nicht mit Hipstern gleichsetzen...
Everyone thinks they're the hero of their own story.
Letzte Änderung: 1 Jahr 1 Monat her von DaviDwithD.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fullmetalfan

Kauft ihr noch Musik? 1 Jahr 1 Monat her #807745

  • Awruh
  • Awruhs Avatar
  • Offline
  • Wiederholungstäter
  • Wiederholungstäter
  • hm... (=°-°)✎
  • Beiträge: 59
  • Dank erhalten: 16
Hellu!

Wieso?
Sehr oft, ja. Da ich selbst Musik mache finde ich, dass Musik in der Hinsicht zu unterstützen gilt. Früher habe ich noch Youtubevideos konvertiert und dann aufs Handy geladen, aber viel zu oft ist die Qualität damit zur Strecke gegangen. Das lässt sich mit einem Kauf oder so vermeiden. ebenso hat es irgendwie was, wenn man etwas Gekauftes nun sein "eigen" nennen kann... ich bin da etwas seltsam. xD

Geht es euch darum, die Band explizit zu unterstützen?
In den meisten Fällen... ja. Auch wenn die Einnahmen durch Käufe mittlerweile sehr sehr gering sind, sind sie zumindest etwas, wenn auch nur eine Kleinigkeit, um die Band etc zu unterstützen.

Oder geht es euch um den berüchtigten "Sammlertrieb"?
Der spielt bei mir vor allem eine große Rolle... xD Seit ich mit dem CD's kaufen angefangen habe, kann ich nicht mehr aufhören. Richtig schrecklich... aber auch irgendwie gut xD

Ach und weil das hier eigentlich auch passt: Was haltet ihr davon, dass viele Bands wieder Vinyl-Tonträger verkaufen? Kauft ihr die bzw. auch ältere Schallplatten?
Ich bin seit kurzem im Besitz eines Schallplattenspielers, der erstmal repariert werden muss, aber dann definitiv zum Nutzen kommen wird, da ich einfach so eine Nostalgie dafür besitze, eine Platte aufzusetzen und im Hintergrundknacksen einen Tee (oder mehrere) genieße. Das hat schon etwas besonderes.
What shall I write here? something to fill these lines, probably. hm?
Folgende Benutzer bedankten sich: Fullmetalfan

Kauft ihr noch Musik? 1 Jahr 1 Monat her #807794

  • S7rius
  • S7riuss Avatar
  • Offline
  • Tastaturquäler
  • Tastaturquäler
  • better known as Bacon
  • Beiträge: 285
  • Dank erhalten: 207
Ich war schon immer der Meinung, dass man für Musik, die einem gefällt auch bezahlen sollte, hin und wieder 10€ für ein Album auszugeben hat zumindest mir persönlich noch nie weh getan. So wie bei vielen anderen hier im Thread hat sich jedoch auch bei mir das Kaufverhalten vom physischen zum digitalen Medium gewandelt. Vor einigen Jahren habe ich mir Musik noch regelmäßig auf CDs gekauft und sie dann auf meinem CD-Player angehört, aber heutzutage höre ich Musik entweder am PC oder unterwegs und da macht es schlicht keinen Sinn, sich zuerst die CD im Laden zu kaufen, dann nach Hause zu rennen und dann nochmal alles zu konvertieren, nur damit man endlich seine Musik hören kann. Von weniger bekannten Sachen (die mittlerweile den Großteil der Musik, die ich höre, ausmachen) mal ganz zu schweigen, die findet man nämlich nicht im Fachgeschäft, sondern muss sie sich online bestellen, woraufhin man dann gerne mal einige Tage warten darf, bis man die CD in Händen hält. Da ist digitale Musik einfach praktischer, ganz zu schweigen von der Platzersparnis, wenn man nicht jede einzelne CD irgendwo verstauen muss, obwohl man sie eh nie wieder braucht.

Üblichweise "entdecke" ich neue Musik über Youtube, Spotify ist eine Sache, die bisher komplett an mir vorbei ging und bei der ich mir nie die Mühe gemacht habe, mich eingehend damit zu beschäftigen. Einige Alben habe ich mir nach mehrmaligen Anhören gekauft, andere nicht, auch wenn ich sie heute immer noch regelmäßig höre, eine klare Regelung gibt es da für mich nicht.

Vom (übrigens schon seit Jahren existierenden) Trend, dass Bands ihre Alben auch als Vinyl rausbringen halte ich relativ wenig, man kauft sich sowas doch eh nur als Statussymbol - zumindest meiner Meinung nach.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fullmetalfan

Kauft ihr noch Musik? 1 Jahr 1 Monat her #807811

vor sagen wir mal 5 jahren habe ich noch oft alben gekauft, die ich wirklich gut fand. als rapfan von musikern, die noch nicht ihren durchbruch hatten, war auch der grund für einen kauf meistens eher das unterstützen, weil ich die gekauften cds zum hören sowieso fast nie benutzt habe (die gleiche musik hatte ich meistens schon gedownloaded auf dem pc).

der grund, warum ich dann immer weniger gekauft habe bzw. jetzt gar nicht mehr, ist
1. weil ich kein fan mehr von einem bestimmten musiker oder einer band bin und
2. weil streaming cds für mich verdrängt hat. streaming ist natürlich die zukunft.
wenn ich mal wirklich wieder fan von etwas sein werde, besorge ich mir aber alle releases auch als cds
(vorausgesetzt dieses medium gibt es dann noch).

ob musikhörer sich eine cd kaufen, hängt u.a. auch vom genre ab.
gibt halt genres, wo es gang und gäbe ist, noch die cd zu kaufen und woanders wird nur noch gestreamed.
die musikbranche (inklusive charts) wird sich bald vollständig dem streaming anpassen.
ob das jetzt gut oder schlecht ist, ist eine frage der ideologie, ich finde es in ordnung,
denn die musiker haben ihre verträge mit den streaming diensten und alle sind zufrieden.
Letzte Änderung: 1 Jahr 1 Monat her von Coke-bra.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fullmetalfan
Moderatoren: ForummodLaynaLodrahilKnivesYuriko.
Powered by Kunena Forum