THEMA: Was habt ihr zuletzt gesehen?

Was habt ihr zuletzt gesehen? 3 Jahre 8 Monate her #715109

  • Monoton
  • Monotons Avatar Autor
  • Tastaturquäler
  • Tastaturquäler
  • Beiträge: 285
  • Dank erhalten: 160
Ich glaube da muss man nicht viel drum herum reden, sollte klar sein was gemeint ist. Welchen Film, welches Theaterstück, Musical, o.Ä. habt ihr zuletzt gesehen? Und wie war's?

Ich mach mal den Anfang mit ein paar Filmen, die ich heute oder in den letzten Wochen geguckt hab:

Being John Malkovich - Spike Jonze (1999)

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]


Alle wollen John Malkovich sein, alle wollen in Maxine.
Ich habe oft laut gelacht, viel nachgedacht und mich immer wieder gefragt, was da teilweise abgeht.
Hätte nicht erwartet Charlie Sheen und Cameron Diaz mal in so einem Film zu sehen. Und dann noch Björk als Abspann.
Guter Film. Sollte man sich ansehen, wenn man nichts gegen verrückte Filme hat. Mehr will und sollte ich auch nicht verraten.

4/5


When the Wind Blows [1986]

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]


Holy shit! Das war deprimierend.
In dem Film geht es um ein etwas älteres Ehepaar, dass sich auf den Atomschlag der Russen gegen Großbritannien vorbereitet, den großen Knall überlebt und bis zum Ende des Filmes an den Ursachen der Strahlung stirbt.
Dabei wird das ganze Dauerhaft auf so eine naive, positive Art betrachtet, dass es richtig gruselig ist. Anfangs mag man es auf Dauer nervig finden, dass sich das Ehepaar permanent über gefühlt banale Dinge unterhält, vor allem die Frau. Am Ende des Filmes hat man das Gefühl, dass sie ganz genau wussten was da auf sie zukommt. Die ganze Zeit Gerede wie "ach, das ist völlig normal, bald kommt Hilfe!" "Huch, das ganze Haus ist abgebrannt? Ich räume besser auf, falls Besuch kommt." "Sollte ich für die Bombe meinen schönes weißes Hemd anziehen?"
Diese positive Naivität ist auf Dauer so deprimierend, das war ein richtig krasser Kontrast zu dem Film, den ich vorher gesehen hab. Kann gar nicht nachvollziehen, wie When the Wind blows ab 6 freigegeben sein kann. Gerade das Ende ist schon ziemlich heavy.
Sollte sich jeder mal anschauen. Gerade die nebenher in den Dialogen gesagten Dinge fand ich echt krass. Hier mal ein paar Beispiele, die ich gesammelt hab:

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]


Krasser Scheiß, da steckt eine ganze Menge unter der Fassade.
4/5


Waltz With Bashir [2008]

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]


Totaler Kontrast zum anderen Film, zum Glück hab ich Waltz With Bashir vorher gesehen. Sehr düster und bedrückend, der Animationsstil mag einem anfangs nicht gefallen, aber man weiß ihn hinterher zu schätzen. Sehr schön gemacht.
Die Geschichten, die die Soldaten vom Libanon Krieg berichten, während der Protagonist auf der Suche nach seiner Erinnerung zum Massaker ist. Geht tief und fühlt sich beklemmend an. Viel mehr will ich dazu auch nicht sagen, kann die Augen öffnen, unbedingt ansehen.

4/5


Macbeth [2015]

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]


Trailer (SWANS LUNACY WOOOO)

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]


Shakespööör!
Für mich erstmal sehr überraschend, dass der Film stark beworben wurde (Trailer in diversen Kinos, viele Filmplakate in der Stadt), aber dann nur in einem der kleinsten Kinos in Hamburg gezeigt wird. Vielleicht zeigen die anderen Kinos ihn später noch, wäre aber merkwürdig. War auf jeden Fall ganz nett in dem Kino, sehr oldschool. Jedenfalls steht der Vorhang in Saal 1 unter Denkmalschutz. :ugly:
Zum Film:
Definitiv nichts für das Mainstream Publikum (vielleicht läuft er deswegen auch nur im kleinen Kino). Die Texte waren original Shakespeare, man hat sich bei den ganzen Monologen manchmal wie im Theater gefühlt. Obwohl ich den Film nicht im O-Ton geguckt hab, war's manchmal etwas anstrengend den Texten zu folgen. Im Theater funktioniert die Sprache sehr gut, als Kinofilm ist das nochmal etwas anderes.
Die schauspielerische Leistung war hervorragend, vor allem Fassbender hat einen richtig guten Job gemacht. Sehr ernsthaft und passend zur Atmosphäre die Texte rübergebracht.
Was mir überaus positiv in Erinnerung geblieben ist: Der unglaubliche Soundtrack. Sehr atmosphärisch, die Sounds haben den Film richtig gut unterstützt. Die besten Teile vom Soundtrack gibt es leider nicht auf Youtube, aber das hier gibt vielleicht trotzdem einen ganz guten Einblick:
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]


Die Bilder haben mir auch gefallen, dass ich ein Fan von Schottland bin ist wahrscheinlich kein Geheimnis mehr. Aber auch die Schlacht, vor allem am Ende mit dem Feuer hat mir gut gefallen. Die Schnitte fand ich allerdings häufiger mal etwas unsauber, hat mich hin und wieder total aus der Szene gerissen, weil so geschnitten wurde, dass ich gar nicht mehr wusste wo ich mich eigentlich befinde. Auch der Wechsel zwischen Slow Motion und normaler Geschwindigkeit - gerade in der ersten Schlacht - fand ich nicht schön.

Alles in allem ein guter Film, der allerdings anstrengend zu verfolgen sein kann. Wer kein Fan von Shakespeare ist sollte das lassen.

Eine gute 3/5


National Theatre Live: Hamlet

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]


Shakespööör!
Wobei ich anmerken muss, dass ich's nicht direkt live gesehen hab, sondern nur die Aufzeichnung. Die Live Show war leider schon Monate vorher ausgebucht.

"To be or not to be" ist wohl der bekannteste Satz der Theatergeschichte. Und ich mag Theater. Es ist so persönlich.
Die Mittel sind begrenzter, aber ein gutes Theaterstück zieht mich mehr in den Bann als jeder Kinofilm, eine großartige Leistung des Schauspielers gibt mir mehr Gänsehaut. Seit über 400 Jahren werden diverse Interpretationen von Shakespeares Hamlet aufgeführt. Die Aufführung mit Cumberbatch war allerdings meine erste Begegnung mit Hamlet, gelesen oder geschaut hab ich es vorher noch nie. Also wie hat mir das am häufigsten aufgeführte Theaterstück der Welt gefallen?

Erstmal zum Broadcasting aus dem National Theater in London (fließt natürlich nicht mit in die Wertung ein): Schönes Bild in HD und guter Sound. Konnte man auf jeden Fall im Kino genießen. Was mir nicht gefallen hat: DIESE VERFLUCHTE FRAU IN LONDON DIE MIT IHREM REIZHUSTEN IN DER ERSTEN HÄLFTE JEDEN FUCKING MONOLOG STÖREN MUSSTE! Keine Ahnung, ob man da bei der Übertragung was hätte machen können, hat auf jeden Fall genervt. Schön fand ich den Einsatz der Kamerafahrten und die Bildausschnitte. Dadurch war man wesentlich "näher" am Geschehen dran. Ob es nun wirklich nötig war bei jedem Dialog eine Nahe zu machen, darüber lässt sich streiten. Einigen im Kino hat das nicht so gut gefallen, kann ich verstehen, stört natürlich irgendwie die Theater Atmosphäre.
Insgesamt muss ich aber sagen, dass das "Theater Gefühl" sehr gut eingefangen wurde, ich hatte nie das Gefühl in einem Kino zu sitzen.

Zum Stück selbst:
Was für ein geiles Set. In Deutschland hab ich noch nie so ein gutes Set sehen dürfen, selbst im Musical oder der Oper nicht. Das Kostüm war genauso gut, hat einen schön in die Welt versetzt. Und die schauspielerische Leistung, vor allem von Ciarán Hinds und Benedict Cumberbatch war ausgezeichnet. Cumberbatch hat einen in den Monologen so sehr fangen können, da hat es auch nichts ausgemacht, wenn man bei der Geschwindigkeit mal nicht alles verstanden hat (von den Englischkenntnissen her). Vielleicht bin ich auch nur ein kleiner Fanboy, womit ich im Kino sicher nicht alleine war, sind schon viele Cumberbitches anwesend gewesen. Die Sprache war modern, also nicht original Shakespeare, worüber ich sehr froh war.
Die Lichtsetzung war genauso großartig wie das Set und die Kostüme. Die Atmosphäre hat einfach gestimmt, die Spots und Schattenspiele waren perfekt.
Ansonsten kann ich nicht viel mehr dazu sagen, ich bin kein guter Theaterkritiker, nur weil mir Aufführungen gerne gefallen. Das Ende war für mich persönlich - wie immer, wenn ich in der Oper bin oder ein altes Theaterstück sehe - enttäuschend. Ich kann irgendwie nicht viel mit einem Massaker am Ende anfangen. Vor allem bei Hamlet kam das sehr plötzlich, da hätte ruhig noch eine weitere halbe Stunde kommen können, obwohl das Stück schon 3 1/2 Stunden gedauert hat. Mir fehlte irgendwie ein epischer Monolog o.Ä. am Ende, davon gab es während des Stücks doch so gute, warum muss das Ende dann so lahm sein? Immerhin war der Tod von Ophelia nicht ganz so schlecht. Schillers "Die Räuber" bleibt damit aber das einzige Stück, in dem mir die Tode und das Massaker gefallen (nagut, "Die Räuber" hat für mich mit Franz Moor auch einen der besten Charaktere was Schauspiele angeht).

Alles in Allem ein sehr schöner Abend. Natürlich nur was für Theaterliebhaber, Shakespeare Freunde oder Cumberbitches.
"National Theatre Live" werde ich mit Sicherheit häufiger mal besuchen. Find's sehr schön die Stücke direkt aus London zu sehen, ist nochmal eine ganz andere Klasse, obwohl die deutsche Theaterlandschaft schon sehr großartig ist.

4/5


Paprika

Ein weiteres Meisterwerk von Satoshi Kon. Jetzt fehlt mir leider nur noch ein einziger Film, dann hab ich sein Erbe durch. Sehr schade, dass es keinen weiteren Film mehr von ihm geben wird. Für mich ist er mittlerweile einer meiner Lieblingsregiesseure geworden. Ich wusste mal wieder nicht, ob ich mehr vom filmischen oder von der Story beeindruckt sein soll.
Am Anfang gewohnt verwirrend, behält der Film durchgehend seine Weirdness und bereitet Kopfschmerzen. Am Ende wird zwar das meiste geklärt, aber ganz verschwinden tun die Kopfschmerzen nicht. Das Ende finde ich trotzdem sehr schön gemacht.
Schöner Moment die Spiegelszene zu sehen, die auch in Inception zu sehen war. Allgemein merkt man sehr stark welchen Einfluss Paprika auf Nolan's Inception hatte.
Die Musik ist natürlich absolut großartig (die Parade <3) und auch das Opening ist schon ein Meisterwerk für sich.

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]


Wie immer kann ich die Filme von Satoshi nur wärmstens empfehlen. Man sollte aber nicht ganz auf den Kopf gefallen sein und filmische Handarbeit zu schätzen wissen.

4/5
Letzte Änderung: 3 Jahre 8 Monate her von Monoton.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fullmetaldan

Was habt ihr zuletzt gesehen? 3 Jahre 8 Monate her #715124

  • Phantom-Angel
  • Phantom-Angels Avatar
  • Nachwuchsspammer
  • Nachwuchsspammer
  • Black Light
  • Beiträge: 172
  • Dank erhalten: 51
Was ich freiwillig gesehen habe (Serien ausgeschlossen)und nicht aus lange weile War star wars 7 im kino und ted 2,Tja das wahrs auch schon
P-A
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]
Letzte Änderung: 3 Jahre 8 Monate her von Phantom-Angel.

Was habt ihr zuletzt gesehen? 3 Jahre 8 Monate her #715146

  • Katsuya.
  • Katsuya.s Avatar
  • Alleskönner
  • Alleskönner
  • Kniet nieder Gesindel!
  • Beiträge: 1117
  • Dank erhalten: 340
Der letzte Film, den ich gesehen habe, war vorhin Mary Poppins. Ich brauchte einen kindgerechten Film, den ich mit meiner kleinen Schwester schauen konnte und da ist er mir eingefallen. Zuletzte hatte ich hin vor gut 10 Jahren gesehen, aber ich muss sagen, dass er mir immer noch gefällt, auch wenn mich die schlechten Effekte jetzt schon ein bisschen stören. Aber naja, der Film ist schon über 50 Jahre alt, da brauch man nicht so viel erwarten.
Außerdem habe ich auch den neuen Star Wars-Teil gesehen, der zwar jetzt nicht zu den besten Filmen gehört, aber man konnte ihn ganz gut schauen (auch wenn die Werbung im Kino unerträglich war) .

Was habt ihr zuletzt gesehen? 3 Jahre 8 Monate her #715173

  • Saeko.san
  • Saeko.sans Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • 現代日本学と歴史学の学生
  • Beiträge: 1783
  • Dank erhalten: 1360
In letzter Zeit schaue ich doch wieder weniger Filme als sonst, aber das liegt wohl nur daran, dass die Uni gerade ziemlich Tempo macht.
Trotzdem ganz hält mich das natürlich auch nicht von Filmen fern.
Über die Weihnachtstage, ich glaube sogar es war Heiligabend, da habe ich im Fernseh zusammen mit meiner Mom Drei Haselnüsse für Aschenbrödel gesehen. Dieser Film wird jedes Jahr angeschaut, ich bin quasi damit großgeworden. Auch wenn man eigentlich schon mitsprechen kann, bleibt es einfach so ein Muss bei mir. Immer wieder schön, finde ich.
Im Kino war mein letzter Film Die Tribute von Panem: Mockingjay 2. Auch wenn viele meinen, man hätte das letzte Buch der Triologie auch in einen Film packen soll, meiner Meinung nach passte das schon so mit zwei Filmen. Immerhin muss so nicht alles gestaucht werden und man hat im Film mal ein, zwei ruhigere Moment auch.
Für einen Fan der Reihe, war es ein Muss mir den Film anzusehen, war nicht der beste Teil, aber doch gut gemacht. Da kann ich mich eigentlich nicht weiter beschweren... Aber die Pause im Kino war schon blöd. ;I
„Wenn man sich treu bleibt, wird man vielleicht sogar dafür belohnt, auch wenn das anderen Leuten gar nicht passt.“

アヤノの幸福理論 [ Zum Anzeigen klicken ]

Was habt ihr zuletzt gesehen? 3 Jahre 8 Monate her #715178

  • Mudstain
  • Mudstains Avatar
  • Tastaturquäler
  • Tastaturquäler
  • In Grind we Crust
  • Beiträge: 217
  • Dank erhalten: 188
Der letzte Film den ich gesehen habe war Kevin allein zu Haus am Weihnachtstag. Irgendwie ist das schon fast ne kleine Tradition, dass man sich den Film zusammen in der Weihnachtszeit anschaut, auch wenn es heuer eher zufällig war. Ich finde es aber toll, wie der Film irgendwie immer noch nichts von seinen Scharm verloren hat im Gegensatz zu anderen Weihnachtsfilmen.

Was ich jetzt auch vor kurzem beendet habe ist die Serie Hannibal.
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Und oh mein Gott, ist die Serie gut. Das letzte mal, dass mich eine Serie so gepackt hat war bei Dexter. Echt eine Schande, dass NBC die Serie abgesetzt hat, obwohl sie doch sehr gute Kritiken erhielt. Aber naja, dafür muss man bei 3 Staffeln weniger Zeit investieren um die Serie durchzuschauen und man hat sie zum Glück mehr oder weniger auch abgeschlossen. Und Mads Mikkelsen als Hannibal Lecter ist einfach eine verdammt gute Besetzung. Ist auch zum ersten mal seit langen wieder, dass ich mir ne Serie auf DVD kaufe weil sie mir so gut gefällt. Also ich glaube man kann herauslesen, dass ich die Serie empfehlen kann ^^

Als ich dann die Hannibal Serie abgeschlossen habe bin ich drauf gekommen, dass ich ja noch keinen einzigen der Filme gesehen habe. Also habe ich gleich Das Schweigen der Lämmer nachgeholt. Und er ist echt verdammt gut, auch wenn ich zuvor dachte, dass er um einiges grausiger sei. Die Story ist extrem fesselnd und spannend und generell die Atmosphäre ist echt gut gemacht. Vor allem der Showdown gegen Ende hat den Film noch um einiges aufgewertet.
Zum Glück habe ich noch ein paar Hannibal Filme vor mir und habe noch nicht alles komplett abgeschlossen. Es ist ja immer so frustrierend, wenn man eine komplette Reihe abgeschlossen hat und nicht weiß, ob noch was kommt.

Was habt ihr zuletzt gesehen? 3 Jahre 8 Monate her #715183

  • Jirou.Mochizuki
  • Jirou.Mochizukis Avatar
  • Infomod
  • Infomod
  • All adds lie, and all adds deceive!
  • Beiträge: 2645
  • Dank erhalten: 326
Nun, da kommt bei mir wohl schnell einiges zusammen...

Gestern habe ich "Der Kaufhaus Cop 2" geschaut, war ganz ok, und danach noch "Love Rosie - Für immer vielleicht", den ich schon aus dem Kino kannte.
Vorgstern habe ich "American Sniper" ging so, und 2 Tage davor "The Davinci Code - Sakrileg", zur Abwechslung ganz nett, und den neueren "Godzilla" geschaut, der ganz gut war (:

Mein letztes Musical ist einfach. Das war Sister Act. War aber auch erst mein zweites und ich kam kostenlos rein.
Im Gegensatz zum deutschsprachigen Cats in das ich einmal vom Nebenjob eingeladen wurde hat es dafür gesorgt, dass ich Musicals nicht mehr gänzlich abgeneigt entgegenschaue.

Der Letzte Film im Kino, da muss ich schon mehr überlegen.
Das ist eine Weile her...
Zumindest wenn ich überlege was ich seitdem alles gemacht habe. Das Jahr war dann doch ungewöhnlich ereignisreich.

Also ich glaube der letzte Film war "Adeline" und hat mir gefallen.
Bin mir aber nicht ganz sicher. Ansonsten wohl der letzte Teil des Hobbit oder Into the woods.
Letzteren fand ich ziemlich schlecht, insbesondere durch den ständigen Wechsel von deuteschem Erzählen zu englischem Gesang mit deutschen Untertiteln, die einfach nur völlig an dem englischen Text vorbeigingen...

Konzert war das letzte im Oktober Rise Against, was mir leider nicht so gefallen hat.
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]
Letzte Änderung: 3 Jahre 8 Monate her von Jirou.Mochizuki.

Was habt ihr zuletzt gesehen? 3 Jahre 8 Monate her #715200

  • FunkyJazzWarrior
  • FunkyJazzWarriors Avatar
  • Gelegenheitsposter
  • Gelegenheitsposter
  • All according to keikaku
  • Beiträge: 35
  • Dank erhalten: 20
Über die Weinachtszeit hab ich eigentlich nur zwei Filme geschaut.

1.Rubber

Nun ja was lässt sich über einen Film mit einem Autoreifen in der Hauptrolle groß sagen? Vermutlich eine ganze Menge. Für mich persönlich war der Film zwar einigermaßen unterhaltsam was der Film mir allerdings mitteilen soll hab ich nicht so ganz gerafft. Inhaltslosigkeit unserer modernen Medien? Sehr skuril und wahrscheinlich nicht jedermanns Bier.

2.Dear Zachary
Hierbei handelt es sich um einen Dokumentarfilm von Kurt Kuenne der sich ,nachdem sein Freund ermordet wurde, entschließt einen Film über diesen für dessen Sohn zu machen. In 1,5 Stunden hab ich gelacht,geweint war wütend,traurig kurzum ich habe obwohl es nur eine Doku war mit den Personen mitgefiebert. Sehr guter film kann ich nur jedem empfehlen.

Was habt ihr zuletzt gesehen? 3 Jahre 8 Monate her #715233

  • Deviltoon
  • Deviltoons Avatar
  • Forums-Co-Leitung
  • Forums-Co-Leitung
  • D to the Evil
  • Beiträge: 2126
  • Dank erhalten: 1471
Monoton schrieb:
Sehr düster und bedrückend, der Animationsstil mag einem anfangs nicht gefallen, aber man weiß ihn hinterher zu schätzen. Sehr schön gemacht.
Vor einer gefühlten Ewigkeit haben wir den Film mal in gemütlicher Skype-Runde im Rahmen des Nachtschwärmerclubs gesehen. Mir hat der Animationsstil damals irgendwie von Anfang an gefallen muss ich sagen. Das war einfach mal etwas komplett anderes und auch wenn es nicht unbedingt atemberaubend schön ist, hat es doch etwas ganz spezielles und ist einem allein deswegen in Erinnerung geblieben. Die Geschichte dazu ist einfach nur absolut passend zu der Stimmung, die hier heraufbeschworen wird.


Gestern habe ich der Butler gesehen und joa. Nachdem er hoch gelobt wurde muss ich sagen, dass ich mich 90% der Zeit eigentlich nur gelangweilt habe. In meinen Augen einfach kein Film, der mich abholen konnte geschweige denn auf irgendeine Art und Weise gepackt hätte. Weder traurig, noch spannend, noch gut ... aus meienr Sicht.

Mein letzter Kinofilm war ebenfalls Mockingjay 2, und was soll ich sagen. Nachdem mir der vorherige Teil schon nicht gefallen hat, hat mir der zweite fast genauso wenig zugesagt. Stellenweise schon gut gemacht, aber dennoch ... es konnte mich nicht wirklich überzeugen. Für mich eher Mittelmaß und wenn ich an diese wirklich schrecklich Schlusszene denke, wird mir immer noch schlecht. Habe zwar alle Bücher gelesen, aber selbst die waren in meinen Augen vor allem in Band 3 hochgradig langweilg geschrieben ... und das muss der Abschluss einer Triologie erstmal schaffen. Insofern bin ich da wohl von vornherein schon etwas "vorbelastet".

Vielleicht um mal ein Musical zu nennen: mein letztes war König der Löwen. Verdammt, allein vom Nostalgiefaktor war ich von Anfang an gefesselt, und es war im Gesamtpaket einfach das beste Musical was ich bisher sehen durfte. Die Darsteller waren durch die Bank auch in die Oberklasse einzuordnen - aus meiner Sicht kann man so ein Musical gar nicht besser machen.
Letzte Änderung: 3 Jahre 8 Monate her von Deviltoon.

Was habt ihr zuletzt gesehen? 3 Jahre 8 Monate her #715255

  • kyoske
  • kyoskes Avatar
  • Tastaturquäler
  • Tastaturquäler
  • Beiträge: 248
  • Dank erhalten: 73
Letzter Kinofilm war Star Wars 7-Erwachen der Macht.

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]


Bei den Serien waren die letzten Hannibal und Arrow.

Hannibal kann ich wärmstens weiterempfehlen. Wirklich gute Serie, gefiel mir richtig gut. Hab vorher die ganzen Filme gesehen und muss sagen, dass die Serie doch einiges bietet. War durchweg jede Folge wirklich gefesselt.

Arrow ist auch ein netter Zeitvertreib, ist zwar die klassische Superhelden-Serie, wie man es erwarten würde, doch man kann sich das ganze wirklich anschauen. Auch wenn ich mittlerweile etwas zurückhänge, da es mittlerweile 4 Staffeln gibt und es mir vorkommt das sich langsam alles wiederholt nur mit anderen Namen.

Musical war ich schon ewig nicht mehr. Keine Ahnung welches das letzte war. Ich wollte immer mal ins König der Löwen Musical, wobei sich das bisher leider noch keine richtige Gelegenheit ergeben hat, da in meinem Bekanntenkreis und Familie kaum einer wirklich die Lust hat mitzukommen und alleine zu einem Musical fahren ist auch eher nicht so mein Ding.

Was habt ihr zuletzt gesehen? 3 Jahre 8 Monate her #715265

  • Knives
  • Knivess Avatar
  • Forumsmoderator
  • Forumsmoderator
  • 超高校級の「モデレータ」
  • Beiträge: 1693
  • Dank erhalten: 1027
Bei mir wars auch der neue Star Wars Film (direkt bei der Mitternachtspremiere - is auch schon ein Weilchen her, hab aber seither nichts außer Animes geschaut^^).

Mein Ersteindruck war "Hm, joa war ganz nett" aber je länger ich drüber nachdenke und den Film Revue passieren lasse, desto besser gefällt er mir.^^

Allerdings bin ich ansonsten genau der gegenteiligen Meinung als der gute kyoske:

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]
Letzte Änderung: 3 Jahre 8 Monate her von Knives.

Was habt ihr zuletzt gesehen? 3 Jahre 8 Monate her #715695

  • Ahri-Hime
  • Ahri-Himes Avatar
  • Tastaturquäler
  • Tastaturquäler
  • ▬ι══════ﺤ
  • Beiträge: 336
  • Dank erhalten: 63
Bei mir war der letzte Film den ich zuletzt gesehen habe "Maleficent - Die dunkle Fee" und davor "Rapunzel - Neu verföhnt". Tatsächlich habe ich einen leichten Fabel für Disney-Filme. Vor allem für König der Löwen und eben Rapunzel, ich mag diesen Disney-Charme. Das letzte was ich mir im Kino geben durfte war tatsächlich "Bruder vor Luder" gestern, was mich eigentlich positiv überrascht hat (glaubt mir ich hab mir den Teufel an die Wand gemalt bevor ich da reingegeben bin, also so gut kann er nicht sein wie ich tue!!).
Da viele Star Wars 7 gesehen haben will ich auch was dazu sagen: Spoilert mich bitte nüscht danke <333 :C

Was habt ihr zuletzt gesehen? 3 Jahre 8 Monate her #715703

  • Jirou.Mochizuki
  • Jirou.Mochizukis Avatar
  • Infomod
  • Infomod
  • All adds lie, and all adds deceive!
  • Beiträge: 2645
  • Dank erhalten: 326
So, gestern habe ich erst "Honig im Kopf" geschaut. Der Film war wirklich unglaublisch schön und hatte so viele rührende Momente... Ich habe so viele Tränen vergossen. Kann gar nicht verstehen, dass damals niemand mit mir ins Kino gehen wollte um ihn zu sehen o:

Danach habe ich mir dann noch Susi und Strolch angeschaut :D
Kindheitserinnerungen, und der Film ist immer noch gut^^
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Was habt ihr zuletzt gesehen? 3 Jahre 8 Monate her #715706

  • Voca
  • Vocas Avatar
  • Gelegenheitsposter
  • Gelegenheitsposter
  • Beiträge: 42
  • Dank erhalten: 11
Definitiv Honig im Kopf, der Film ist ansich wichtig um auf das Thema aufmerksam zu machen, aber auch irgendwie schön/geschmacklos an manchen Stellen. Kann man sich bei jeder Szene drüber streiten. Ansonsten gut gut.

Was habt ihr zuletzt gesehen? 3 Jahre 8 Monate her #715950

  • Jirou.Mochizuki
  • Jirou.Mochizukis Avatar
  • Infomod
  • Infomod
  • All adds lie, and all adds deceive!
  • Beiträge: 2645
  • Dank erhalten: 326
Gestern war für mich Filmetag :D

Angefangen habe ich mit Kindsköpfe 2. Der sogar besser war als erwartet.

Als nächstes kam Zathura, der mir wirklich sehr gut gefallen hat. Nur due Querelen der beiden Brüder haben zwischendurch dann doch etwas genervt. War mir einfach zu viel.

Weiter gings mit Safe Haeven, ein wirklich schöner Film mit dramatischem Handlungsverlauf direkt vor dem folgenden Happy End (:

Den Übergang ins neue Jahr gab dann 22 Jump Street, welcher mich wie schon Kindsköpfe 2 positiv überraschte *o-pfeif*

@ Vyris

Was meinst du mit Definitiv Honig im Kopf... War er das letzte wasdu gesehen hast, oder gehts dir gar nicht hier ums Thema?
Ich finde nicht, dass der Film geschmacklos ist. Und es sollte eigentlich keinen Film mehr brauchen um auf das Thema aufmerksam zu machen, da es ein immer größeres wird.
Mein Großvater ist auch vor 7 oder 8 Jahren mit Alzheimer gestorben.
Sie hätten sogar Gewalt mit reinnehmen können und es wäre immer noch Authentisch gewesen. Also, meiner Meinung nach sind Szenen, die zumindest in Bezug auf die Krankheit potenziell möglich sind, nicht geschmacklos.
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Was habt ihr zuletzt gesehen? 3 Jahre 8 Monate her #715951

Das letzte was ich mir angesehen habe waren die Herr der Ringe Filme in uncut über die Nacht,zuvor natürlich Hobbit in uncut.
Warum das ganze? Es war Silvester und ich wollte schnell die Zeit totschlagen XD desweiteren sind diese Filme für mich welche, die man sich immer ansehen kann.

War aber natürlich erst heute morgen fertig, jeder der die Film Länge in uncut weiß,weiß auch warum erst heute morgen.
Silvester feiern konnte ich trotzdem nebenbei XF
Wer sich allein auf seine Kraft verlässt begegnet eines tages einem stärkeren und wird diesen unterlegen sein.

Rechtschreibfehler könnt ihr behalten ;D

Proxer-Hessentreff-Fahne (freue mich über deine Teilnahme)

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]


Fürs Profilbild geht ein großes Dankeschön an EcchixHunter21 :)

Moderatoren: ForummodLaynaKniveskinehYuriko.FauliRockt
Powered by Kunena Forum