• Seite:
  • 1

THEMA: Lebenswertes Leben

Lebenswertes Leben 2 Jahre 9 Monate her #795006

  • Tae-JinPYO
  • Tae-JinPYOs Avatar Autor
  • Nachwuchsspammer
  • Nachwuchsspammer
  • Fallen, But Never Forsaken.
  • Beiträge: 117
  • Dank erhalten: 144
Well, hier ist eine Geschichte die ich mal geschrieben habe. Viel Spaß für diejenigen die sich entscheiden sie zu lesen. Obwohl, Spaß....

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]
They can't understand his words,
but they know what he's been telling them.
Letzte Änderung: 2 Jahre 9 Monate her von Tae-JinPYO.
Folgende Benutzer bedankten sich: Sharan955, Korijo, Plinfa-Fan, Rayna.

Lebenswertes Leben 2 Jahre 9 Monate her #795047

  • Plinfa-Fan
  • Plinfa-Fans Avatar
  • Insider
  • Insider
  • Beiträge: 914
  • Dank erhalten: 1015
Oha 0__0 die Geschichte wird gegen Ende ja total dramatisch, dabei fing sie doch so harmlos an D:

Doch Hallo erstmal, =)
ich habe gesehen, dass auch du was geschrieben hast, also habe ich mal einen Blick drauf geworfen. Und es nicht bereut!

Wirklich, am Anfang hat man noch keine Ahnung, was eigentlich los ist. Der Protagonist, der Anime mag, sitzt in der Bibliothek, weil er genug von zu Hause hat, wo er nicht akzeptiert wird (Ich denke viele können sich in ihn hineinversetzen, mich eingeschlossen ;). Aber dann zeigt sich, dass da noch viel mehr dahinter steckt. Dass er sich nicht nur von seiner Familie, sondern von der ganzen Welt unverstanden fühlt und wie einsam er dadurch ist. Und wie das ganze endet wissen wir ja... Auch wenn ich mir gewünscht hatte, er springt doch nicht =(
Ich muss sagen, der Spannungsbogen, den du hier geschaffen hast, ist von Anfang bis Ende einwandfrei. Vor allem den Schluss hast du allein durch die Gedanken sehr fesselnd wiedergegeben, wie ich finde. Man konnte sich gut vorstellen, wie der Prota auf den - teils symbolischen - Abgrund zu läuft. Die Metapher fand ich sehr treffend, auch wenn ich immer noch nicht so genau weiß, welchen Abgrund in der Bibliothek du nun meinst. Sprichst du von der Treppe ins untere Geschoss? o:
Ich finde übrigens auch, dass du schön dargestellt hast wie Außen- und Innenwelt von der Atmosphäre her miteinander in Hand gehen. Eine einsame Stadt in den Bergen, dazu noch eiskalt - genau wie sich der Protagonist fühlt. Die Personen in der Umgebung, die auch alle vorgeben etwas anderes zu tun, tragen auch zur Wirkung bei.

Jedenfalls hat mir deine Kurzgeschichte sehr gut gefallen, auch wenn sie insgesamt doch sehr traurig war =(
Auf Ausdruck habe ich jetzt nicht so geachtet, aber es passt zu einem Jugendlichen und macht ihn autentischer.

Als Kritik wüsste ich nicht, was ich anbringen soll... also verschwinde ich ausschließlich mit Lob ;)
lg Plinfa-Fan
Letzte Änderung: 2 Jahre 9 Monate her von Plinfa-Fan.
Folgende Benutzer bedankten sich: Tae-JinPYO

Lebenswertes Leben 2 Jahre 8 Monate her #795102

  • Tae-JinPYO
  • Tae-JinPYOs Avatar Autor
  • Nachwuchsspammer
  • Nachwuchsspammer
  • Fallen, But Never Forsaken.
  • Beiträge: 117
  • Dank erhalten: 144
Du schmeichelst mir zu sehr :D Aber danke erstmal für die positive Rückmeldung

Finde ich super, dass du dich hineinversetzen konntest, dann weiß ich wo ich weiter machen kann, wenn ich noch eine Geschichte schreibe.
Hm bezüglich des Abgrunds, da habe ich mir sowas wie das hier vorgestellt
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

nur halt über zwei Stockwerke und die Tische näher an der Kante, da wo man zu den Bücherregalen runtergucken kann. Sowas muss ich beim nächsten mal besser ausformulieren. Danke für den Ansatz.

Irgendwie habe ich mal versucht etwas "glückliches" zu schreiben, aber daraus wird nichts bei mir. Ich bleibe beim Traurigen. Ich hatte zunächst auch vor etwas längeres zu schreiben, wo man am Ende mitheulen müsste, aber bin ein Schreibfauler. Mein Respekt an dich und die anderen die mehrere Seiten schreiben können.

^^TJP
They can't understand his words,
but they know what he's been telling them.

Lebenswertes Leben 2 Jahre 8 Monate her #795114

Ich finde es ebenfalls sehr gut geschrieben. Es beginnt langsam und man merkt wie du sehr gut in den Höhepunkt führst. Auch gut finde ich deinen Ausdruck und Wortwahl in der Geschichte.
War es eigentlich jetzt deine erste Geschichte oder hast du schon mehr geschrieben?

Dafür das du versucht hast es glücklicher zu schreiben und wirkt deine Geschichte sehr ernst finde, ist ja auch ein ernstes Thema deine Überschrift sagt ja schon kräftig was XD

Im großen und ganzen hat es mir Spaß gemacht es zu lesen, dankeschön

Liebe Grüße

Bellgadong-Herr-der-Nodus
Wer interessa hat an einem Proxer Treffen kann sich gerne bei mir melden :D

Rechtschreibfehler könnt ihr behalten ;D

Fürs Profilbild geht ein großes Dankeschön an EcchixHunter21 :)

Letzte Änderung: 2 Jahre 8 Monate her von Bellgadong-Herr-der-Nodus.
Folgende Benutzer bedankten sich: Tae-JinPYO

Lebenswertes Leben 2 Jahre 8 Monate her #795136

  • Plinfa-Fan
  • Plinfa-Fans Avatar
  • Insider
  • Insider
  • Beiträge: 914
  • Dank erhalten: 1015
Ach so ist das. Na, dann hatten wir ja doch die gleiche Vorstellung vom Abgrund^^

Ich finde es völlig in Ordnung, dass du lieber traurige Geschichten schreibst. Jedem liegt eben ein anderes Genre und eines der wichtigsten Dinge überhaupt beim Schreiben ist ja sich selbst treu zu sein, damit man hinter dem stehen kann, was man schreibt. Denke ich zumindest^^

Übrigens, meiner Ansicht nach geht Qualiät immer vor Quantität. Kurzgeschichten sind also nicht weniger Wert als Romane =P

Lebenswertes Leben 2 Jahre 8 Monate her #795145

  • Tae-JinPYO
  • Tae-JinPYOs Avatar Autor
  • Nachwuchsspammer
  • Nachwuchsspammer
  • Fallen, But Never Forsaken.
  • Beiträge: 117
  • Dank erhalten: 144
@Bellgadong-Herr-der-Nodus
Danke und nein es war nicht meine Erste, aber die erste mit der ich am Ende zufrieden war. Hab schon mehrere geschrieben, aber irgendwann in der Mitte haben sie mir nicht mehr gefallen und dann wurde alles gelöscht. Das Spiel hat sich mehrmals abgespielt bis ich zu den Kurzgeschichten kam die eher traurig sind.

@Plinfa-Fan
Dann ist ja alles super;) Well der Aufwand einer Kurzgeschichte ist um einiges geringer als die eines Romans, somit sticht der Roman die Kurzgeschichten aus.
Insgeheim bevorzuge ich ja Romane^^

^^TJP
They can't understand his words,
but they know what he's been telling them.
Folgende Benutzer bedankten sich: Bellgadong-Herr-der-Nodus

Lebenswertes Leben 2 Jahre 8 Monate her #795242

  • Korijo
  • Korijos Avatar
  • Tastaturquäler
  • Tastaturquäler
  • Beiträge: 331
  • Dank erhalten: 348
Hallo Tae-JinPYO,

deine Geschichte hat mir grundsätzlich ziemlich gut gefallen. Besonders gegen Ende hin, wird es immer besser. Die Metapher was den Sprung in den Abgrund betrifft, hat mir auch sehr gut gefallen, jedoch hättest du das vielleicht ein wenig besser beschreiben können. Ansonsten hat es sehr gut gepasst.

Ich hätte auch noch einige Punkte zu kritisieren:
Der Inhalt mag ja überaus Interessant sein, dein Schreibstil lässt aber zu Wünschen übrig. Die Formulierungen und die Wortwahl waren an vielen Stellen unpassend gewählt, wie z.B. das Wort “Well“, das den Lesefluss ungemein gestört hat. Es gab leider auch einige Tipp- und Zeichensetzungsfehler. Zudem habe ich auch ein paar Grammatikfehler gefunden.

An sich hat mir die Geschichte sehr gut gefallen und die Idee und das Ende waren genau nach meinem Geschmack und zu den Formulierungen kann man vielleicht auch sagen, dass das der Jugendslang ist, jedoch hat das mir nicht so ganz zugesagt.

Tae-JinPYO schrieb:
Irgendwie habe ich mal versucht etwas "glückliches" zu schreiben, aber daraus wird nichts bei mir. Ich bleibe beim Traurigen. Ich hatte zunächst auch vor etwas längeres zu schreiben, wo man am Ende mitheulen müsste, aber bin ein Schreibfauler. Mein Respekt an dich und die anderen die mehrere Seiten schreiben können.
Ach, ein glückliches Ende ist natürlich sehr schön, aber ein Bad- oder Bittersweet Ending ist noch viel besser und ich liebe solche Enden einfach. Außerdem enden meine auch öfters schlecht. ;D Es ist einfach zu gut wenn man seine Charaktere leiden lässt, ihre Welt zerstört und sie evt. in den Selbstmord treibt. Man kann mit ihnen machen was man will, die können sich nicht dagegen wehren. ;D

Liebe Grüße
Korijo

P.S. In der ersten Zeile habe ich einen Zeitfehler entdeckt. Du hast geschrieben “Wie immer besetzte ich...“ In der Gegenwart heißt es aber “Wie immer besetze ich“. ^^
~*☆Vielen Dank für den Avatar & die Signatur Dyssomnia!♥☆*~
Folgende Benutzer bedankten sich: Tae-JinPYO
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: ForummodLaynaKniveskinehYuriko.FauliRockt
Powered by Kunena Forum