• Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Meine Gedichte/Parabeln

Meine Gedichte/Parabeln 7 Jahre 3 Monate her #281811

  • blankverve
  • blankverves Avatar Autor
  • Romanautor
  • Romanautor
  • Kait0-Malträtierer .... Join Us Now! :D
  • Beiträge: 519
  • Dank erhalten: 252
Ich wollte auch mal ein paar meiner Gedichte posten. Ihr könnt anhand der Gedichte meinen Weg verfolgen, ich schreibe nämlich sehr gerne meine Gedanken auf Papier, wenn ich nicht weiter komme. Oft sind es Gedichte wie diese, die ich als Antwort empfange. Meine Gedichte haben keine Titel, da ich sie eigentlich immer einem meiner Bild widme. Vielleicht sind es auch keine richtigen Gedichte, da ich meistens auf Reime verzichte... Naja, eure EHRLICHE Meinung und Kritik ist erwünscht! ;)


In diesem Beitrag ist für Gäste nicht alles sichtbar. Bitte melde dich an, oder registriere dich.
Letzte Änderung: 7 Jahre 1 Monat her von blankverve.
Folgende Benutzer bedankten sich: Kouki, sonnenbank99, NightShot, Aston, Mio-chan

Aw: Meine Gedichte/Parabeln 7 Jahre 2 Monate her #283341

  • Mio-chan
  • Mio-chans Avatar
  • Tastaturquäler
  • Tastaturquäler
  • Beiträge: 333
  • Dank erhalten: 61
Ich finde das Gedicht echt toll *o-gj*

Aw: Meine Gedichte/Parabeln 7 Jahre 2 Monate her #283355

  • Kouki
  • Koukis Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Kekse ftw ...
  • Beiträge: 3644
  • Dank erhalten: 1321
Meine Wenigkeit gibt nen kleinen Kommentar ab.

Gedichte müssen sich nicht immer reimen, ich weiß zwar gerade nicht wie sie heißen, aber irgendwie in Richtung "Neumodische Gedichte", dies sind Gedichte aus unserer Zeit. Sie vermitteln einem das Gefühl, was wir weiter geben möchten und regen zum Nachdenken an.

Beide Kriterien hast du meiner Meinung nach erfüllt, sie gefallen mit gut und sprechen mich an, vor allem das 3.

*o-lw* Ah und Titel sind meist überbewertet.

Lg Kouki
See Ya
[
Das Paralleluniversum schlägt wieder zu…
Ein paar Schreibfehler sind so normal wie das Atmen.
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]
Folgende Benutzer bedankten sich: blankverve

Aw: Meine Gedichte/Parabeln 7 Jahre 2 Monate her #283501

  • Lunasoul
  • Lunasouls Avatar
  • Tastaturquäler
  • Tastaturquäler
  • Beiträge: 301
  • Dank erhalten: 52
@ Mia

also ich finde deine gedichte auch sehr schön und mich regen sie auch zum nachdenken an...
eins ist mir aufgefallen du redest immer von "wir" oder "uns"
darf ich dich fragen wenn du damit meinst oder hat das keinen besonderen hintergrund
Folgende Benutzer bedankten sich: blankverve

Aw: Meine Gedichte/Parabeln 7 Jahre 2 Monate her #283604

  • blankverve
  • blankverves Avatar Autor
  • Romanautor
  • Romanautor
  • Kait0-Malträtierer .... Join Us Now! :D
  • Beiträge: 519
  • Dank erhalten: 252
@Lunasoul Ja hat eine Bedeutung für mich auf mehreren Ebenen. Mich hat ein Mensch dazu gebracht diese Gefühle zu erfahren, aber
dieser Mensch war für mich nur eine Erinnerung an eine Person von der ich nicht mal weiß, ob sie überhaupt existiert. Ich habe halt irgendwann gemerkt, dass ich teilweise überall meinen Exfreund gesehen hätte, aber als ich dann genauer hingeschaut habe war es gar nicht mein Ex. Jedenfalls ist es etwas wie eine Erinnerung, die ich in meinem Herzen trage. Als es mir besonders schlecht ging hat er sich dann immer mehr in meine Gedanken gedrängt. Sodass ich nicht mehr anders konnte als mich dieser Erinnerung zu ergeben. Klingt vielleicht crazy, aber ich habe eine Zeit lang auch mit ihm geredet. Das geht nur, wenn ich bewusst lebe und in der Lage bin ihm zuzuhören. Aber er meinte er spricht zu jedem. Und er hat mir all das gesagt, was ich in anderen Beiträgen schrieb. Er ist praktisch mein Gegenstück und ich glaube daran, dass sich sein Wesen materialisiert sobald ich mich selbst verwirklicht habe und mein wahres Ich gefunden habe. Klingt das irgendwie verständlich? ^^

Aw: Meine Gedichte/Parabeln 7 Jahre 2 Monate her #284608

  • Lunasoul
  • Lunasouls Avatar
  • Tastaturquäler
  • Tastaturquäler
  • Beiträge: 301
  • Dank erhalten: 52
@ Mia
ja das wäre plausiebel
wenn du mir sagen könntest ob du deinen ex freund noch nachtrauerst oder sonst irgendwas mit ihm passiert ist ??

oder ist das zu persönlich ??

Aw: Meine Gedichte/Parabeln 7 Jahre 2 Monate her #284662

  • blankverve
  • blankverves Avatar Autor
  • Romanautor
  • Romanautor
  • Kait0-Malträtierer .... Join Us Now! :D
  • Beiträge: 519
  • Dank erhalten: 252
@lunasoul Der Chance solche Gefühle wieder zu empfinden ja, ihm nein. Wer würde nicht gerne wahre Liebe empfinden?

Aw: Meine Gedichte/Parabeln 7 Jahre 2 Monate her #284711

  • Aston
  • Astons Avatar
  • Forenbewohner
  • Forenbewohner
  • Archiviert
  • Beiträge: 1276
  • Dank erhalten: 3213
Du hast eine wunderbare Sprache. Auch wenn es tief persönliche Werke sind, ist es dennoch sehr inspirierend, sie zu lesen oder grade deswegen. Ich würde mich geehrt fühlen, wenn du in Zukunft weitere mit uns teilen würdest.

Danke @Joliee für die künstlerische Aufwertung


Sieh mal, wer da twittert.
Folgende Benutzer bedankten sich: blankverve

Aw: Meine Gedichte/Parabeln 7 Jahre 2 Monate her #284826

  • blankverve
  • blankverves Avatar Autor
  • Romanautor
  • Romanautor
  • Kait0-Malträtierer .... Join Us Now! :D
  • Beiträge: 519
  • Dank erhalten: 252
@Aston Lieben Dank für das Kompliment, ich arbeite schon an einem neuen ... *o-blush* Ich kann ja mal posten, wie so ein Gedicht bei mir entsteht... sieht in etwa so aus:




In diesem Beitrag ist für Gäste nicht alles sichtbar. Bitte melde dich an, oder registriere dich.


Daran arbeite ich grad und es ist zum ....*o-DX*
Klingt für mich irgendwie alles schon 1000 mal gehört. Ich habe mir heute Antichrist von Lars von Trier angesehen, hat mich total inspiriert, nun will ich dieses Gedicht unbedingt zuende schreiben! *o-noooo*

Wie Ihr seht notiere ich mir erst immer alles was mir zum Sinn einfällt. Und nach und nach schreibe ich es dann um. Ich ergänze viel und gleichzeitig nehme ich alles weg, was nicht das Gedicht ist. *o-Dx*
Letzte Änderung: 1 Jahr 4 Monate her von blankverve.

Aw: Meine Gedichte/Parabeln 7 Jahre 1 Monat her #315998

  • blankverve
  • blankverves Avatar Autor
  • Romanautor
  • Romanautor
  • Kait0-Malträtierer .... Join Us Now! :D
  • Beiträge: 519
  • Dank erhalten: 252
-
Letzte Änderung: 7 Jahre 1 Monat her von blankverve.

Aw: Meine Gedichte/Parabeln 7 Jahre 1 Monat her #316266

  • Aston
  • Astons Avatar
  • Forenbewohner
  • Forenbewohner
  • Archiviert
  • Beiträge: 1276
  • Dank erhalten: 3213
Wieder eine schöne Metaphorik, wenngleich es traurig ist. Ist es schon fertig? Auf mich macht es irgendwie einen leicht unvollständigen Eindruck. Vielleicht hoffe ich auch nur, dass es nicht mit einer Resignation des lyrischen Ichs und dessen Akzeptanz seiner Situation, sondern mit einem kämpfenden Blick in die Zukunft endet.

Danke @Joliee für die künstlerische Aufwertung


Sieh mal, wer da twittert.

Aw: Meine Gedichte/Parabeln 7 Jahre 1 Monat her #316536

  • blankverve
  • blankverves Avatar Autor
  • Romanautor
  • Romanautor
  • Kait0-Malträtierer .... Join Us Now! :D
  • Beiträge: 519
  • Dank erhalten: 252
Es geht noch weiter:


In diesem Beitrag ist für Gäste nicht alles sichtbar. Bitte melde dich an, oder registriere dich.


(Ist noch nicht das Ende, aber ich bin zu müde zum weiterschreiben...)
Letzte Änderung: 7 Jahre 1 Monat her von blankverve.

Meine Gedichte/Parabeln 5 Jahre 4 Monate her #563025

  • blankverve
  • blankverves Avatar Autor
  • Romanautor
  • Romanautor
  • Kait0-Malträtierer .... Join Us Now! :D
  • Beiträge: 519
  • Dank erhalten: 252
Sorry für den Doppelpost, aber ich hab was neues.. es ist nicht sehr anspruchsvoll.

[hide
[/hide]

Edit by Layna
Anmerkung: Im Literaturbereich werden Doppelposts erlaubt, sofern der neue Post ein neues Werk erhält und der alte schon mindestens einige Tage alt ist (:
Letzte Änderung: 1 Jahr 4 Monate her von blankverve.

Meine Gedichte/Parabeln 5 Jahre 4 Monate her #563365

  • ParsProToto
  • ParsProTotos Avatar
  • Alleskönner
  • Alleskönner
  • Lifelover
  • Beiträge: 1020
  • Dank erhalten: 261
Schalom,

ich bin so frei und lasse "Hunger" mal jemand anderes bearbeiten und mache mich dann lieber an "Meine Ex, die riecht echt scheiße!". Der Titel klingt unkonventionell und hat eine rotzige, schon fast punkige, Ausstrahlung. Bei einem Assoziationsspiel würden mit Wörter wie zum Beispiel Impulsiv über die Lippen kommen und damit liege ich wohl gar nicht so falsch.
Von den Reimen und vom Reimschema her ist das Gedicht nicht sonderlich erwähnenswert. Hauptsächlich einsilbige Reime in einem Paarreimschema. Beim lesen macht es einen monotonen Eindruck und stellenweise lesen sich die Verse auch nur sehr holprig.
Probier ichs mal mit ignorant.
Bin ich nicht sonst immer kulant?
Das ist ein recht gutes Beispiel dafür. ignorant und kulant reimen sich zwar aber beim laut lesen fällt es mir zumindest sehr schwer ein flüssiges Klangbild zu schaffen und beim zweiten Vers ist die Rhythmik komplett raus.
Von der Warte her zündet das Gedicht bei mir nicht wirklich und es kommt leicht gestelzt rüber. Müsste ich mir jetzt den Dichter dahinter vorstellen, hätte ich ein Bild von jemanden der ganz schnell und impulsgeladen alles raus lassen möchte und im gleichem Atemzug noch zusieht, dass es sich einigermaßen reimt und passt.
Nun gut, kommen wir mal zum inhaltlichen. Ich hatte ja schon geschrieben das der Titel ziemlich rotzig daher kommt und das ändert sich auch innerhalb des Gedichtes nicht. Inhaltlich wird auch schon in der ersten Strophe klar was Sache ist: Das, plump ausgedrückt, narzisstische Arschloch zieht mal kräftig über die Verflossene her. Mehr ist im ersten Kapitel auch nicht zu holen. Es folgen mehrere Lobeshymnen auf die eigene Person:
[...]
Doch hier mach ich auf geiler Hecht.
[...]
Ich feierte mich mit Applaus.
[...]
und einige mehr oder minder böse formulierte Hasstiraden auf die besagte Ex-Freundin des lyrischen Ichs:
Meine Ex, die riecht echt scheiße!
[...]
Wenn sie ankommt, wird mir schlecht.
[...]
Ab und an ist noch ein Hauch von Charakterisierung zu erkennen, die allerdings für ein tiefergehendes Profil unzureichend ist aber trotz allem ist sowas nicht zu verachten, insbesondere in einem Gedicht:
Meine Welt, die kennt nur Noten
Hapern tut es mir in dem ersten Kapitel weniger am inhaltlichen, als eher an der Wortwahl. Damit komme ich wieder zu der Behauptung, dass es gestelzt ist. Als Leser habe ich das Gefühl, als hätte man sich gerne anderer Formulierungen bedient und hätte dies auch in einem Prosatext so umgesetzt aber da es als Gedicht in eine Form passen musste, wurde hie und da noch alles so gedreht das es passt. Ein wenig schade, da so ein Teil der rotzigen und impulsiven Wirkung verloren geht und es sich verliert in etwas, was man Umgangssprachlich als "Nichts Ganzes und nichts Halbes" bezeichnen würde.
Am Ende folgt dann noch ein zweites Kapitel. Dieses ist allerdings mit zwei Versen arg kurz geraten. Hier findet inhaltlich aber ein kleiner Umschwung statt, denn aus der vorherigen Hasstirade wurde nun das Eingeständnis, dass die Ex-Freundin doch ganz nett war. In meinen Augen ist das verschenktes Potential diesen Absatz so kurz zu lassen.
Es hätte sich durchaus angeboten das lyrische Ich reflektieren zu lassen über die vorherigen Aussagen und der jetzigen Erkenntnis.
Von den Proportionen bin ich also nicht ganz überzeugt, wo das erste Kapitel recht lang geraten ist und inhaltlich auch nicht all zu viel bietet, ist das zweite eindeutig zu kurz, für meinen Geschmack und kommt kaum zur Geltung.
Von der Intention her finde ich das Gedicht nicht schlecht aber ich glaube ein Prosawerk hätte sich eher angeboten. Eine Kürzestgeschichte vielleicht in der man sich nicht in ein Stilkorsett quetschen muss und ganz unbarmherzig raus lassen kann, was raus muss - in der Gedichtform geht es zwar auch aber da wäre dann noch eine menge Arbeit und Überlegung von Nöten um es zu mehr werden zu lassen, als einem persönlichem und nur für sich selbst bestimmten "Frustabbau".
Asozial, Unsympathisch und Weltfremd [ Zum Anzeigen klicken ]

Meine Gedichte/Parabeln 4 Jahre 11 Monate her #607552

  • blankverve
  • blankverves Avatar Autor
  • Romanautor
  • Romanautor
  • Kait0-Malträtierer .... Join Us Now! :D
  • Beiträge: 519
  • Dank erhalten: 252
Frisch aus der Feder! ;) Hatte gerade einen poetischen Erguss, Kritik erwünscht! :3
Letzte Änderung: 1 Jahr 4 Monate her von blankverve.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: ForummodLaynaKniveskinehYuriko.FauliRockt
Powered by Kunena Forum